„The Robo-Cops“ räumen ab

Die stolze Truppe aus der Klasse 7.3 der IGS Wedemark.

Klasse 7.3 der IGS ist stolz wie Oscar

Wedemark. Acht Forscher aus der Klasse 7.3 der IGS stellten sich am Montag in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien der Roberta Challenge in Garbsen, einem regionalen Roboterwettbewerb für Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 16 Jahren. Dabei traten sie in zwei Teams á vier Schülern an. Trotz der frühen Abreise, Treffpunkt war der Bahnhof Mellendorf um 6.45 Uhr, begannen beide Teams hochmotiviert mit der Lösung der ersten Aufgabe um 8.20 Uhr.
Ziel war es, diverse Herausforderungen zu meistern. Dazu gehörten unter anderem. das punktgenaue Fahren, das Orten, Abholen, Aufnehmen und Abladen einzelner Gegenstände auf einem vorgegebenen Spielfeld. Zusätzlich wurde der Parcours durch diverse Hindernisse erschwert. Die harten Zeitvorgaben bereiteten anfangs nicht nur einem Team der IGS große Probleme. So gelang es keiner der Gruppen im ersten Durchlauf mehr als fünf Punkte zu erzielen. Aber schon im zweiten Durchlauf setzte sich das Team „The Robo-Cops“ mit 25 Punkten an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Im dritten Durchlauf wurden die Teams immer besser. Die besten Nerven bewiesen allerdings wieder „The Robo-Cops“ , die mit 46 Punkten die höchste Punktzahl erzielten.
Der Einsatz des IGS-Teams wurde in der abschließenden Siegerehrung nicht nur verdient mit dem ersten Platz in der Disziplin Parcours ausgezeichnet, sondern die Champions durften auch einen Bausatz des Lego EV3-Roboters mit nach Hause nehmen. Nach einem langen Tag kam die Gruppe um 18.30 Uhr müde, aber stolz wie Oscar wieder zu Hause an.