Theater: Die Verwandlung

Auf ein ganz besonderes Theaterstück können sich die Abonennten am 3. Februar freuen: Vorlage war Franz Kafkas „Die Verwandlung“. Foto: © TfN

Szenische Lesung nach Kafka ein Highlight

Mellendorf. Am Sonntag, 3. Februar, gastiert das Theater für Niedersachsen um 19.30 Uhr in der Grundschule Mellendorf. „Die Verwandlung“ ist eine szenische Lesung nach der Erzählung von Franz Kafka. Zu Beginn der Vorstellung gibt es eine Einführung der Dramaturgin in das Werk. Einer der bedeutendsten Texte des 20. Jahrhunderts: einfach ungeheuerlich, einfach faszinierend! „Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.“ – Es ist unerhört, was Franz Kafka hier schreibt. Gregor Samsa nimmt seine neue Daseinsform zunächst ungläubig zur Kenntnis, erst nach und nach wird sie zur körperlichen Gewissheit. Bislang hat er als Handelsvertreter für den Unterhalt der Familie gesorgt, nun sperren ihn die Eltern vor Ekel in sein Zimmer. Nur seine Schwester Grete bringt ihm zu essen, während Gregor nutzlos und isoliert dahin dämmert. Jede Begegnung zwischen Gregor und seiner Familie wird zur Katastrophe. Franz Kafka hat 1912 mit seiner Novelle „Die Verwandlung“ eine bestechend einfache Geschichte erfunden, die zugleich komplexe Fragen aufwirft. In trocken-sachlichem Ton erzählt er das bizarre Geschehen. Das TfN bringt dieses literarische Ereignis, das für das niedersächsische Zentralabitur 2014 als Pflichtlektüre ausgewählt wurde, in einer Bühnenfassung von Martin Süß auf die Bühne. Eintritt 14,12/10 Euro (VVK plus zehn Prozent). Eintrittskarten sind im Vorverkauf unter www.proticket.de, telefonisch über die pro Ticket-Hotline (0231-9172290) und bei Vorverkaufsstellen des ProTicket Systems (laporte, Kaufhof) erhältlich. Außerdem bei den bekannten Vorverkaufsstellen Foyer im Rathaus, Bücher am Markt und Buchhandlung von Hirschheydt in Mellendorf und im Ticket Shop Am Eisstadion.