Theaterbesuch in der Grundschule

Pantomime ist gar nicht so schwierig, wenn man jemand hat, der es gut vormacht, stellten die Bissendorfer Drittklässler begeistert fest, als Ingrid Irrlicht an ihrer Schule zu Gast war.

Bissendorfer hatten viel Spaß ohne Worte

Bissendorf. Kürzlich bekamen die Kinder des dritten Jahrgangs der Grundschule Bissendorf besonderen Besuch. Ingrid Irrlicht war zu Gast, die mit viel Fantasie aber ganz ohne Worte die Kinder in ihren Bann zog. Zuerst waren nur Hände und Füße zu sehen, bevor es richtig losging. Dann wurden Haare geschnitten und Zähne gezogen. Es wurde Musik gemacht und Motorrad gefahren Für alle Kinder, die sich auf die Bühne trauten (und das wollten eigentlich fast alle), gab es zur Belohnung ein imaginäres Eis. Die Kinder zeigten sich von der Pantomime-Künstlerin begeistert. Die Möglichkeit, sich ohne Worte allen verständlich zu machen, faszinierte die Kinder sehr.
Die Gemeinde Wedemark unterstützte den Besuch von Ingrid Irrlicht in Bissendorf, sodass alle Schüler nur noch einen kleinen Kostenbeitrag leisten mussten.