Thomas Wasser errang Königswürde in Grindau

Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Schützen aus Grindau ihr traditionelles Schützenfest. Foto: F. Krebs

Bei sommerlichen Temperaturen wurde den Besuchern des Schützenfestes viel geboten

Grindau (fk). Bei sommerlichen Temperaturen feierten die Vereinsmitglieder aus Grindau ihr traditionelles Schützenfest. In diesem Jahr errang Thomas Wasser die Königswürde. Den Titel des ersten und zweiten Ritters errangen Thomas Müller sowie Jörg Strehlau. Bürgerkönigin wurde Annika Graubohn mit 49 Ringen. Dicht gefolgt von Carolin Meyer-Gaus und Thomas Müller mit jeweils 48 Ringen. Den Kochipokal ergatterte sich Steffen Rabe, zweite wurde Petra Zimmermann und den dritten Platz erschoss sich Jochen Müller. Die Königswürde in der Jugendklasse erkämpfte sich Marvin Berthold. Erster Ritter wurde Leonie Berthold und den Titel des zweiten Ritters sicherte sich Pascal Schulz. Mit 41 Ringen siegte Kinderkönigin Jana Pavel vor Michel Meyer- Gaus und Pascal Schulz mit 55 und 87 Ring. Vereinsmeister der Herren wurde Schützenkönig Thomas Wasser, in der Damenklasse erschoss sich Carmen Schorsch den Titel. Jugendkönig Marvin Berthold freute sich zusätzlich über den Titel des Vereinsmeisters. Neben den Königstiteln wurde unter anderem um die „grüne“ und „silberne“ Eichel gekämpft. Sieger im Wettkampf wurden Pascal Schulz, Paul Kuchenbecker, Anton Bomlies und Thomas Müller. Träger der „silbernden“ sowie „goldenen“ Schnur wurden : Leonie Berthold, Marvin Berthold, Max Wolkenhauer, Marc Peters, Holger Reinecke , Thomas Müller, Petra Zimmermann und Janos Bothe. Für langjährige Mitgliedschaft im Schützenverein Grindau wurden geehrt : Heinz Wigger für 50 Jahre sowie Rainer Kroschinski für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit. Nach dem traditionellen Festumzug wurde den Besuchern des Schützenfestes neben einer Kaffee – und Kuchentafel, eine Schießbude sowie eine Hüpfburg geboten. Für die richtige Stimmung im Festsaal sorgte Dj Bernd aus Buchholz. Es wurde noch bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.