Torsten Helfers ist seit 1995 Jugendwart

Die Jugendfeuerwehr Brelingen im Jahr ihres 25-jährigen Bestehens, allerdings nicht ganz vollzählig, mit Ortsbrandmeister Marcus Karp, Jugendfeuerwehrwart Torsten Helfers, seinen Stellvertretern Melanie Helfers und Steve Hartmann und Betreuer Dennis Brandt. Foto: A. Wiese

Brelingens Jugendfeuerwehr ist Nachwuchslieferant für die Aktiven

Brelingen (awi). Die Jugendfeuerwehr Brelingen wurde am 10. Oktober 1992 von 17 Mitgliedern gegründet. Seitdem haben 128 Jugendliche die Jugendfeuerwehr Brelingen durchlaufen. 25 Mitglieder wurden bereits in den aktiven Dienst übernommen, zwölf davon sind heute noch dabei, darunter die Gründungsmitglieder Katrin Freund, früher Backhaus, und Torben Lüders. In diesem Jahr werden voraussichtlich fünf weitere Jugendfeuerwehrmitglieder an die aktive Wehr übergeben, darunter drei Mädchen. In der Brelinger Jugendfeuerwehr gibt es zurzeit 19 Mitglieder. In 25 Jahren Jugendarbeit hat sich die Jugendfeuerwehr als fester Bestandteil der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Brelingen und wichtiger "Nachwuchslieferant" etabliert, betont Ortsbrandmeister Marcus Karp. Ziel der Jugenfeuerwehr ist es, die Mädchen und Jungen zwischen acht und 17 Jahren spielerisch an die tägliche Feuerwehrarbeit heranzuführen. Neben einer vorbereitenden feuerwehrtechnischen Ausbildung wird großer Wert auf eine altersgerechte Jugendarbeit gelegt. So erlernen die Jugendlichen den Umfang mit den Geräten und Fahrzeugen, die zur Brandbekämpfung oder technischen Hilfeleistung dienen und können durch praktische Anwendungen und Übungen das Erlernte schnell umsetzen. Ein so genannter Löschangriff kann schon von Jugendfeuerwehrangehörigen nach allen Regeln und Richtlinien durchgeführt werden. Im Alter von 17 Jahren besteht die Möglichkeit, in die Einsatzabteilung der Aktiven zu wechseln. Zu den Jugendfeuerwehr-Aktionen gehörten außerdem Zeltlager und Ausflüge, Sport und Spiel, Basteln und Werken. Treffen zum Übungsdienst ist jeden Montag von 17.30 bis 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Brelingen.
Von Beginn an dabei ist Jugendwart Torsten Helfers, zunächst als Betreuer und seit 1995 als Jugendwart gewählt. Er ist einer der dienstältesten Jugendfeuerwehrwarte in der Feuerwehr Wedemark. Seine Amtszeit ist gekennzeichnet vom Aufbau der jungen Nachwuchsbrandschützer und der Einordnung in die neuen Strukturen. Wichtigste Ziele seiner Arbeit sind die Ausbildung der Jugendlichen im brandschutztechnischen Bereich, die Teilnahme an Wettbewerben und die Einbindung der Jugendfeuerwehr in das innerdörfliche Geschehen. Seit 1996 unterstützt seine Frau Melanie Helfers ihn in der Jugendfeuerwehr und ist mittlerweile gemeinsam mit Steve Hartmann offiziell stellvertretende Jugendwartin. Steve Hartmann ist ebenfalls bereits seit 18 Jahren dabei. Weitere Unterstützung erfährt das eingespielte Team von den Betreuern Dennis Brandt und Marcel Beinkämpen. Alle fünf würden sich sehr über weitere interessierte Jugendliche ab acht Jahren freuen. Sie können am 6. Mai gerne vorbeikommen oder beim Übungsdienst am Montag mal reinschnuppern. Informationen gibt es auch auf der Homepage der Feuerwehr Brelingen: www.feuerwehr-brelingen.de.