Traditionsparty trotzt Schnee und Kälte

Über 700 Wedemärker nutzten am Heiligen Abend die Gelegenheit, alte Bekannte im M1 wiederzusehen und hatten dabei ganz offensichtlich eine Menge Spaß. (Foto: F. v. Samson)

Heiligabend-Feier im M1 war erneut Anlaufpunkt

Mellendorf (fvs). „Am meisten freue ich mich darüber, dass unsere Party inzwischen alle Generationen der Wedemark anspricht“, sagte Ingo Haselbacher am Rande der lauten Musik. Der Geschäftsführer der Sport und Freizeit GmbH begrüßte bei der Heiligabend-Traditionsparty in der Mellendorfer Disco M1 sowohl über 30- und 40-jährige Gäste als auch solche, die gerade erst 18 geworden waren. „Das ist ein toller Schnitt“, freute sich Haselbacher. Somit sei die Party nicht mehr nur Anziehungspunkt für Verzogene, die sich jedes Jahr im Anschluss an den Weihnachtsbesuch bei der Familie wiedertreffen. „Ich bin stolz darauf, dass die Party auch in der Wedemärker Jugend hervorragend ankommt“, erklärte Haselbacher mit Blick auf das bunt gemischte Publikum. Der Organisator der Traditionsparty gab zu, sich aufgrund der teilweise katastrophalen Straßenverhältnisse in der Gemeinde im Vorfeld Sorgen um die Besucherzahlen gemacht zu haben. „Diese Angst war jedoch völlig unbegründet“, lobte Haselbacher die Wedemärker. Er notierte insgesamt über 700 Gäste und konnte sich damit über einen der besten Besucherwerte seit Beginn der Party im Jahr 1986 freuen. Gestört haben die eisigen Außentemperaturen in der Hitze der Disco am Ende niemanden. Erst um Mitternacht so richtig gestartet, dauerte die Party bis in die frühen Morgenstunden an. Für die richtige Musik sorgte dabei DJ Hossa aus Mallorca, der mit seiner Mischung aus Charthits und Schlagern bei den Tanzenden punkten konnte.