Truppmannausbildung in der Wedemark

Der Elzer Ortsbürgermeister Jürgen Benk (Mittlere Reihe v. l.) und Hendrik Schliep mit Prüflingen der Gruppe 2. Foto: B. Stache

54 Teilnehmer stellen sich den Prüfungen in Theorie und Praxis

Elze (st). Am Samstagnachmittag fanden im Wasserwerk Elze-Berkhof die Abschlussprüfungen der Truppmannausbildung (TM) für Angehörige der Wedemärker Freiwilligen Feuerwehren statt. Die 54 Teilnehmer (38 TM I und 16 TM II) wurden zu vier Ausbildungsgruppen zusammengefasst und parallel geprüft. In der Theorie gab es eine schriftliche Prüfung mit 20 Fragen zu grundlegenden Feuerwehrthemen. Im Praxisteil waren unter anderem das sichere Aufstellen einer Leiter, Knotenkunde und Vornehmen eines Löschangriffs gefordert. „Das ist unser Nachwuchs, den wir heute ausbilden“, erklärte Eike Hanebuth, stellvertretender Ausbildungsleiter und Gruppenführer der Ortsfeuerwehr Mellendorf. Die Ausbildungsgruppe zwei wurde von Hendrik Schliep geleitet, an dessen Station ein Löschgruppenfahrzeug zum Einsatz kam. „Unser LF 16-TS wurde am vergangenen Samstag 30 Jahre alt“, berichtete der stellvertretende Gruppenführer der Mellendorfer Löschgruppe LF 16. Janina Marth nahm an der Truppmannausbildung I teil. Sie gehört seit 13 Jahren der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Bissendorf an, anfangs als Mitglied der Jugendfeuerwehr. „Damals haben mich Freunde und Bekannte motiviert, der Freiwilligen Feuerwehr beizutreten. Ich wollte mich sozial engagieren“, erklärte sie. „Diesen Schritt habe ich bis heute nicht bereut. Das ist eine tolle Gemeinschaft.“