Überraschung für die Ehefrauen

Die Soldatenkameradschaft verlebte wieder einmal eine erfolgreiche Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stucke.

Soldatenkameradschaft freut sich auf 2011

Mellendorf (sb). Es ist kaum zu glauben, aber tatsächlich war es am vergangenen Freitagabend das 106. Mal, dass die Mitglieder der Soldatenkameradschaft Mellendorf und Umgebung im Gasthaus Stucke zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammenkamen. Und nach dem ebenfalls sehr traditionellen Grünkohl- und Bregenwurstessen hatte der Vorsitzende Andreas Günzel seinen Vereinskameraden wieder einmal viel Positives zu vermelden. Im Rückblick auf das letzte Jahr blieb ihm insbesondere ein erfolgreicher Gemeinschaftsball mit den Mellendorfer Schützen in Erinnerung. „Mit rund 100 Teilnehmern war das eine richtig tolle Veranstaltung im Gasthaus Stucke“, sagte er. Auch beim Ostereierschießen im April und beim Entenschießen im November sei er mit der Teilnehmerzahl sehr zufrieden gewesen. Für das gerade angebrochene Jahr steht neben diesen traditionellen Veranstaltungen, die auf jeden Fall wiederholt werden sollen, unter anderem eine Tagesfahrt nach Celle auf dem Programm. Sie soll im Juni stattfinden. Auch für die Ehefrauen der Mitglieder soll etwas geboten werden: Im September wird es eine Tagesfahrt geben. „Die Damen wissen zwar von dem Termin, das Ziel der Reise soll aber eine Überraschung bleiben“, blickte Günzel voraus. Auf seiner Jahreshauptversammlung empfing der 116 Mitglieder zählende Verein außerdem die CDU-Lokalprominenz. Rudi Ringe überbrachte als Mellendorf Ortsbürgermeister die Grüße des Ortsrats und dankte den Kameraden für ihren Einsatz im Sinne der Dorfgemeinschaft. Dabei hob er besonders die Beteiligung am Weihnachtsmarkt und die Kriegsgräberpflege hervor. Neben dem CDU-Fraktionsvorsitzenden der Wedemark, Jörg Onnasch, war auch Editha Lorberg anwesend. Die Landtagsabgeordnete, die auch selbst Mitglied der Soldatenkameradschaft ist, erstatte Bericht aus dem niedersächsischen Parlament. Dort waren am Tag der Jahreshauptversammlung 250 Soldaten des Landes in einer feierlichen Zeremonie nach Afghanistan verabschiedet worden. Um das Vereinsleben weiterhin erfolgreich zu gestalten, standen außerdem die Wahlen einiger Funktionsträger auf der Tagesordnung. Als 2. Vorsitzender wurde Rainer Kollmann im Amt bestätigt, 2. Rechnungsführer ist nach wie vor Cord Huke und auch im Amt des 1. Schriftführers gab es mit Harald Bosenius eine Wiederwahl.
Zu guter Letzt standen einige Ehrungen für lange Vereinstreue auf dem Programm.
So wurden Bernd von Blankenburg, Alois Philipp, Christian Baumgarte, Jürgen Pieper und Klaus Zorawski für 25 Jahre Vereinstreue mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. (Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Manfred Köster die silberne Ehrennadel; sogar in goldener Farbe wurde diese Willi Voigt Senior als Anerkennung für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft verliehen.

BU: Die Soldatenkameradschaft verlebte wieder einmal eine erfolgreiche Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stucke. Vordere Reihe von links: Rainer Kollmann (2. Vorsitzender), Andreas Günzel (1. Vorsitzender), Christian Baumgarte (Träger der silbernen Ehrennadel); hintere Reihe von links:(Klaus Zorawski (Träger der silbernen Ehrennadel), Harald Bosenius (1. Schriftführer), Michael Gerlich (1. Rechnungsführer), Cord Huke (2. Rechnungsführer), Karl Heinz Markert (Träger der silbernen Ehrennadel).