Überschuss für die Pfarrscheune

Immer wieder lässt sich der Freudeskreis etwas einfallen, um Barmittel für die Sanierung der Pfarrscheune zusammenzubekommen. Auch der Erlös des letzten Jazzfrühschoppens mit der Thomas Beste-Band kommt der Pfarrscheune zugute. Foto: A. Wiese

Freundeskreis aus Elze hatte zum Jazzfrühschoppen geladen

Elze (awi). Eigentlich ist es ein Selbstläufer, wenn der Freundeskreis Pfarrscheune Elze zu einer Veranstaltung einlädt, zumal dann, wenn der Erlös beziehungsweise Überschuss für den Erhalt und die Sanierung der Pfarrscheune auf dem alten Gutshof neben Pfarr- und Gemeindehaus gedacht sind. Viel ist schon an der Pfarrscheune passiert, aber einiges muss auch noch gemacht werden. Veranstaltungen, zu denen viele Leute kommen, die zudem noch fröhlich essen und trinken, sind ein guter Garant, die Barkasse entsprechend auffüllen zu können, freut sich Carsten Kiegeland vom Freundeskreis. Und so gab es wieder einmal einen Jazzfrühschoppen mit der bekannten und beliebten Thomas-Beste-Band, die einen festen Fanclub hat und bei jedem Auftritt neue Anhänger dazu gewinnt. Und so war auch der jüngste Jazzfrühschoppen an der Pfarrscheune ein voller Erfolg und eine Wiederholung im nächsten Jahr ist mehr als wahrscheinlich.