Unbekannte stehlen Drahtgitter in Elze

Sieben solche Schutzgitter vor Wildverbiss sind von den frisch gepflanzten Bäumen an der Apfelchaussee von Elze nach Meitze gestohlen worden.

Verein Dorfbild hat Anzeige erstattet und die Polizei bittet jetzt um Hinweise

Elze (awi). Ernst Theilmann und Uwe Broetz vom Verein Dorfbild in Elze sind sehr verärgert, aber auch schockiert über die Ignoranz gegenüber der ehrenamtlichen Arbeit der Vereinsmitglieder. Im März hatte der Verein entlang der Apfelchaussee in Richtung Meitze Bäume gepflanzt. Schon wenige Tage später waren mehrere Holzpfähle, an denen die Bäume zum Abstützen festgebunden werden, gestohlen worden. Der Verein erstattete Anzeige. Fassungslos mussten die Vereinsmitglieder jedoch in der letzten Woche feststellen, dass erneut Diebe am Werk waren. Sie haben insgesamt sieben stabile Drahtgitter entwendet, die zum Schutz gegen Wildverbiss um die jungen Bäume befestigt worden waren. „Wir hatten uns extra für die stabile Variante entschieden und nicht für einfachen Hasendraht“, erklärt Theilmann. Höher als der materielle Schaden sei jedoch der ideelle Schaden, da viel Arbeit und Zeit in die Pflege und Pflanzung investiert worden sei. Erneut hat Theilmann im Namen des Vereins Dorfbild Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet. „Wir nehmen die Sache absolut ernst. Das ist Diebstahl und wir ermitteln entsprechend“, erklärte der Leiter des Kriminalermittlungsdienstes im Kommissariat Mellendorf, Kai-Uwe Bebensee. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte direkt an die Polizei unter der Telefonnummer (0 51 30) 97 70.