Verkehrsunfall auf der L190

Die Feuerwehr rettet den Fahrer aus dem völlig zerstörten VW Polo. Foto: Feuerwehr Schwarmstedt

20-Jähriger verstirbt in der MHH

Buchholz/Aller. Am Sonnabend, 27. Dezember, um 7.08 Uhr wurde die Feuerwehr Schwarmstedt zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert.
Ein 20-jähriger Walsroder geriet auf der L190 in Fahrtrichtung Essel im Bereich Buchholz/Aller aus zurzeit ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über seinen VW Polo. Der Wagen geriet ins Schleudern und
kam nach links von der Fahrbahn ab, wo er nach Überschlagen gegen
einen Baum prallte. Der Wagen wurde völlig zerstört. Ein zufällig vorbeikommender Verkehrsteilnehmer entdeckte das verunfallte Fahrzeug, sowie den eingeklemmten Fahrer und alarmierte die Rettungskräfte. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug gerettet. Vor Ort war die Feuerwehr Schwarmstedt mit sechs Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften, zwei Rettungswagen, einem Notarzt sowie zwei Polizeifahrzeuge. Während der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die L190 voll gesperrt. Nachdem der schwerverletzte Fahrzeugführer aus dem Wagen geborgen wurde, kam er in die MH Hannover. Aufgrund der Verletzungen verstarb der Walsroder im Klinikum.