Verkehrswacht wählt neuen Vorstand

Willi Heiermann (stehend) bedankt sich für die Wahl zum 1. Vorsitzenden der Verkehrswacht Wedemark. Foto: B. Stache
 
Peter Biewer (Mitte) eröffnet die Jahreshauptversammlung. Foto: B. Stache

Willi Heiermann übernimmt das Steuer in der Wedemark

Bissendorf (st). Die 122 Mitglieder zählende Verkehrswacht Wedemark e.V. hat einen neuen Vorstand gewählt. Der stellvertretende Vorsitzende und Schatzmeister Peter Biewer hatte am Freitagabend zur Jahreshauptversammlung in das Schützenhaus Bissendorf eingeladen. Die Versammlung wählte Willi Heiermann zum neuen Vorsitzenden, Peter Biewer wurde durch Wahl in seinen Ämtern bestätigt. Christa Langer und Birgit Mühe nahmen die Wahl zur 1. und 2. Schriftführerin an. Als Jugendbeauftragte konnte Katharina Winkler gewonnen werden, ihr Stellvertreter ist Stephan Winkler. Ebenfalls wurden fünf Beisitzer gewählt: Christian Galert, Rolf Lüddecke, Gerhard Jungnickel, Jürgen Wöhler und Eckhardt Knöfler. Kassenprüfer sind Christiana Böttcher und Rainer Gerth. Vor den Wahlen hatte Peter Biewer den Bericht des Vorstandes vorgetragen. Er erinnerte an den langjährigen Vorsitzenden Hans-Georg Dietrich, der im November vergangenen Jahres verstorben war: „Sein Tod hat eine schmerzhafte Lücke hinterlassen. Erst jetzt haben ich und unsere Beisitzer so richtig erkannt, wie viel Arbeit und Zeit er zum Wohle der Verkehrswacht investiert hat.“ In einem stillen Gedenken war zuvor der verstorbenen Mitglieder gedacht worden. In seinem anschließenden Bericht wies der Stellvertreter auf die Hauptaufgabe der Wedemärker Verkehrswacht hin: „Die Unterstützung der Schulen bei deren Verkehrstagen, die Überprüfung der Fahrräder der Schulkinder auf Verkehrssicherheit und die Pflege und Bereitstellung des Verkehrsübungsplatzes in Bissendorf.“ In enger Zusammenarbeit mit dem Polizeikommissariat Mellendorf seien im Jahr 2012 zirka 700 Fahrräder geprüft worden. „Es macht mit den Kindern Spaß, wenn auch manchmal mit erschreckenden Ergebnissen, was den Zustand der Fahrräder betrifft“, erklärte Biewer. Auch für die älteren Verkehrsteilnehmer werde etwas getan, hieß es. So sei an ein Fahrsicherheitstraining und einen Lehrgang für den sicheren Umgang mit Rollatoren gedacht. Alle Aktivitäten werden von ehrenamtlichen Mitgliedern der Verkehrswacht ohne Entgelt durchgeführt, berichtete der stellvertretende Vorsitzende. Als Schatzmeister lieferte Biewer „einen kurzen, aber doch erfreulichen Kassenbericht“. Den Kassenprüfer-Bericht trug Mathias Böttcher in Vertretung seiner Ehefrau Christiana vor: „Die Prüfung der Buchungen ergab keine Beanstandung.“ Die vorgeschlagene Entlastung des Schatzmeisters und des erweiterten Vorstandes wurde angenommen. Klaus Kunath, Gebietsbeauftragter der Landesverkehrswacht, richtete am Abend ein Grußwort an die Versammlung. Sein Hinweis, mit anderen Verkehrswachten eng zusammenzuarbeiten, um sich beispielsweise mit Material gegenseitig zu unterstützen, wurde interessiert aufgenommen. Der neue Verkehrswacht Vorsitzende Willi Heiermann erklärte nach seiner Wahl: „Wir haben das gute Gefühl, dass wir etwas tun, was der Allgemeinheit dient, vor allen Dingen der Sicherheit der Kinder an den Schulen und Senioren.“ Für die weitere erfolgreiche Vereinsarbeit hofft Biewer auf das Engagement der Mitglieder: „Ein Hoffnungsschimmer ist unsere Jugend, die ehrgeizige Ziele verfolgt, welche wir gerne unterstützen.“