Verleihung der Jugendflamme 2

Stolz auf ihre Leistung: die Jugendlichen der Feuerwehren, die die Jugendflamme 2 verliehen bekamen.

Bestätigung des Wissensstandes für acht Teilnehmer

Wedemark. Acht Kinder und Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren Bissendorf, Meitze und Mellendorf wurde die Jugendflamme 2 der Deutschen Jugendfeuerwehr verliehen.
Die Teilnehmer wurden in den Jugendfeuerwehren an mehreren Dienstveranstaltungen auf die Abnahme vorbereitet.
Am vergangenen Sonnabend wurden in Bissendorf die Leistungsbedingungen für die Verleihung abgenommen. Dabei mussten die Teilnehmer eine Fahrzeugsicherung vornehmen, einen improvisierten Wasserwerfer aufbauen, eine Wasserentnahmestelle aus einem Unterflurhydranten einrichten und Fragen zum Gerät der Ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Verkehrssicherung beantworten. Sicherungsknoten mussten vorgeführt und ein Fragebogen mit allgemeinen Fragen beantwortet werden. Jeder Teilnehmer musste zum Kugelstoßen und 100 Meter auf Zeit laufen antreten.
Die Jugendflamme 2 kann an alle Jugendfeuerwehrmitglieder ab dem 13. Lebensjahr verliehen werden, wenn bereits die Leistungsbedingungen für die Jugendflamme 1 erbracht wurden. Sie wird als Bestätigung des Wissensstandes der feuerwehrtechnischen Ausbildung und deren Anerkennung verliehen.
Vor der Verleihung haben die Teilnehmer und Abnehmer zusammen gefrühstückt. Von der Jugendfeuerwehr Bissendorf/Scherenbostel haben Eric Gudehus, Paul Hummes, Amir Jazmati und Robin Zickermann die Jugendflamme 2 verliehen bekommen; von der Jugendfeuerwehr Meitze Jette Langehenning und von der Jugendfeuerwehr Mellendorf Stefanie Borges, Tim Werk und Max Fynn Wienrich. Vor der Verleihung konnte Achim Klipphahn mit der Ehrennadel der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr in Bronze geehrt werden. Achim Klipphahn setzt sich seit über 20 Jahren für die Jugendfeuerwehr ein und unterstützt die Jugendfeuerwehr Bissendorf/Scherenbostel seit 18 Jahren als Betreuer.
Als Dank für sein langjähriges Engagement und seine Unterstützung wurde ihm die Ehrennadel verliehen.