vhs-Theatergruppe zeigt „Prost Mordzeit“

Szene aus der rasanten Kriminalkomödie „Prost Mordzeit“ mit der vhs-Theatergruppe.

Die Vorstellung im Forum des Schulzentrums in Mellendorf steigt am 14. November

Mellendorf. Die Theatergruppe der vhs Hannover-Land hat die abwechslungsreiche wie gleichzeitig auch rasante Kriminalkomödie „Prost Mordzeit “ nach der Vorlage „Wer hat die schönsten Schäfchen…“ von Tina Segler eingeprobt und lädt ein zur Vorstellung am 14. November nach Mellendorf in das Forum des Schulzentrums um 20 Uhr. In der Brauerei „Wilhelm von Schlossfeld“ wird der gleichnamige Besitzer tot in einem Sudkessel aufgefunden.
Ein tragischer Unfall, so die einhellige Meinung der Familienangehörigen. Bis der umtriebige aber etwas ungeschickte Kriminalassistent Tristan Spitz mit
seinem trotteligen Vorgesetzten Hauptkommissar Reinharts nach eingehenden Untersuchungen feststellt: Es war Mord! Nun beginnt es im Hause Schlossfeld unruhig zu werden. Elisabeth, Wilhelms Frau, für sie ist er der liebste Mensch auf Erden, kann es nicht fassen. Auch ihre Schwestern Christina von Langenberg, mit ihrem Mann Sebastian, sowie Sophie von Lauenstein sehen keinen Grund, warum jemand Wilhelm ermordet haben sollte. Und warum tauchen da auf einmal zwei Ordensschwestern und eine Schauspielerin auf? Sie zeichnen von Wilhelm ein ganz eigenes Bild. In welchem Verhältnis standen sie wohl zu ihm? Im Laufe der Ermittlungen scheint es daher eine ganze Reihe von Verdächtigen zu geben. Es beginnt ein Spiel voller Intrigen, Tränen und übler Verdächtigungen in deren Verlauf viele Geheimnisse ans Licht kommen. Geheimnisse, die man lieber verschwiegen hätte! Dann, als auch noch ein zweiter Mord passiert, brauen sich immer dunklere Wolken über dem Hause Schlossfeld zusammen und am Ende heißt es wie so oft: „Prost Mordzeit“! Die Premiere des Stü-ckes im März dieses Jahres erfolgte unter großem Beifall und einem fast ausverkauften Stadttheater in Wunstorf. Eine zweite Vorstellung zwei Wochen später in Neustadt wurde ebenfalls mit großem Applaus bedacht.
Es gibt noch einige Karten im Vorverkauf: Buchhandlung von Hirschheydt, Bücher am Markt, VHS Geschäftsstellen Wunstorf und Garbsen, dem Ticketshop am Eisstadion sowie an der Abendkasse. Die Vorstellung wird am 21. November in Garbsen im Forum der IGS, Meyenfelderstr. 8, ebenfalls um 20 Uhr, wiederholt.