Viel Lob für die Wirtschaftsmesse

Schirmherrin Caren Marks bei der offiziellen Eröffnung und Begrüßung am Sonnabendmorgen. Foto: A. Wiese
 
Die Feuerwehr Mellendorf präsentierte sich am Sonnabend mit einer Einsatzübung vor dem Rathaus und zerlegte publikumswirksam ein Auto.

Zufriedenheit bei Veranstalter, Ausstellern und Besuchern

Mellendorf (awi). Die Sonne strahlte vom Himmel und mit Wirtschaftsmesse-Fädenzieher Bernd Depping um die Wette. Er war sich am Ende von zwei heißen, anstrengenden und gut besuchten Messetagen auf dem Campus W. mit Bürgermeister Helge Zychlinski und Schirmherrin Caren Marks einig, dass die zweite Veranstaltung in der Regie des MC Wedemark als voller Erfolg gewertet werden kann. Traditionell war der Besucherandrang am Sonntag stärker als am Sonnabend. Unübersehbar war: Das Konzept, die örtliche Wirtschaft in ihrer Vielfalt in Kombination mit Vereinen und als Event für die ganze Familie darzustellen, ging auf. Essen, Trinken, Karussell fahren, Bogenschießen, Rallyeautos angucken, sein Fahrrad codieren lassen, selbst die Chance zu bekommen, ein Fenster aufzuhebeln, Honig zu verkosten, den die Bienen in der Wedemark gesammelt haben – und das alles bei Live-Musik – es funktioniert. Es wurden viele Informationen und Adressen ausgetauscht und sogar die Unterschrift unter den einen oder anderen Vertrag gesetzt. Dementsprechend beeindruckt war Antonia Hingler. Wedemarks neue Wirtschaftsförderin nutzte ihren ersten Arbeitstag für einen ausführlichen Messerundgang. Beim Rundgang mit Bürgermeis-ter Helge Zychlinski zeigte Antonia Hingler gleich, dass eine ihrer wesentlichen Stärken im Kommunikativen liegt. Ohne Scheu ging sie auf die Gewerbetreibenden zu, verwickelte sie in Gespräche und zeigte offen ihre Bewunderung für ihr Engagement. Außerdem war sie für jeden Spaß zu haben, versuchte sich sogleich am Aufhebeln des Fensters am Stand der Tischlerei Knoke, was ihr in Rekordzeit gelang. Aber sie versicherte glaubhaft, dass ihr eine Karriere bei der Gemeindeverwaltung doch lieber sei als die einer Einbrecherin. Die junge Mutter aus Mellendorf freut sich sichtlich auf ihre neue Aufgabe, zu der auch die zeitnahe Schaffung neuer Gewerbeflächen gehört, damit die Nachfrage in der Wedemark befriedigt werden kann. Doch Hingler hielt am Gemeindestand auch Ausschau nach Baugebieten. Denn sie und ihre Familie sind auf der Suche nach einem Baugrundstück. Einen Rundgang über das weitläufige Messegelände, das von der Busschleife vor dem Rathaus bis zum Sportplatz und zur Wedemark-Halle reichte, hatten die Gäste der offiziellen Eröffnung am Sonnabendmorgen ebenfalls unternommen. Doch zuerst gab es ein paar Dankesworte: Bürgermeister Helge Zychlinski bedankte sich vor allem bei Bernd Depping und dem Motorsportclub Wedemark, bei den Mitarbeitern seiner Verwaltung und beim Ensemble Percussion Tonal für die musikalische Unterstützung der Eröffnung. Stellvertretend bekam Musikschulleiter Dieter Stein ein kleines Präsent. Bernd Depping seinerseits sprach seinen Dank seinem tollen Team vom MC Wedemark aus, insbesondere Kai-Martina Hildebrand und ihrer Familie.
Einen Präsentkorb als Dankeschön für die Unterstützung mit Werbung für die Messe auf Bussen überreichte Bernd Depping an Wolfgang Stoltmann von der Gesellschaft für Verkehrswerbung. Bürgermeister Helge Zychlinski betonte, Depping sei eingesprungen, als es schwierig gewesen sei, einen neuen Rahmen für die Messe zu finden. Und diese Messe sei noch einmal eine Steigerung der ersten Wirtschaftsschau auf dem Campus W vor zwei Jahren. Da sei allerdings der größte Fehler gewesen, kein gutes Wetter bestellt zu haben. Den wiederholten die Veranstalter diesmal nicht. Und neben dem schönen Wetter bestellten sie auch gleich Michael Werner mit seinem Trabschrauber, der am Sonnabend nachmittag Chips für die vielfältigen Kinderaktionen über dem Sportplatz abwarf. Viele Firmen haben diese Aktion gesponsert und Chips für Karussell, Bungee Jumping und mehr angekauft, um sie in Gewinnspielen oder einfach als Give away an die Kleinen zu verteilen. Im Infozelt der Gewerbevereine konnte man sie auch käuflich erwerben. Schirmherrin Caren Marks freute sich, dass es Leute wie Bernd Depping gebe, die ihre Ideen umsetzen und nicht nur erwarteten, dass andere dies täten. In einer Zeit, wo die Digitalisierung das Leben bestimmte, sei eine solche lokale Messe von großer Bedeutung, denn das Leben finde nicht online statt, so Marks. Für Musik sorgten die Swing Company und die Band Saitensprüng, viele Aussteller und der MC Wedemark für das leibliche Wohl. Und konstruktive Verbesserungsvorschläge finden garantiert Gehör!