Viel Spaß beim Orientierungsmarsch

Auch ein Schubkarrenparcours musste bewältigt werden.

Wedemärker Jugendfeuerwehren in Bothmer dabei

Bothmer/Wedemark. Vier Kinderfeuerwehr- und 14 Jugendfeuerwehrgruppen haben sich zum 24. Orientierungsmarsch der Samtgemeinde Schwarmstedt in Bothmer getroffen. Aus der Wedemark waren die Jugendfeuerwehren aus Berkhof, Bissendorf und Elze dabei. Bei gutem Wetter und mit entsprechend guter Laune ging es auf die etwa sechs Kilometer lange Strecke, auf der folgende interessante Aufgaben auf die Teilnehmer warteten: 1. Ein Teilnehmer musste einen Eimer Wasser mit einer Schubkarre durch einen Parcours steuern, wobei seine Augen verbunden waren. Die anderen Gruppenmitglieder gaben ihm Anweisungen, wie er die Schubkarre steuern sollte. Die Vorgabezeit war drei Minuten. 2. Ein fehlendes Landkartenstück vom Orimarsch war mit Hilfe eines Kompasses und einer Beschreibung zu erstellen. 3. Die Gruppe musste eine Arbeitsleine in drei Minuten zweimal durch eine zweiteilige Steckleiter flechten. 4. Es musste geschätzt werden, wie viele Puten in Ställen an der Station untergebracht waren und dann war eine Pyramide aus Holzstückchen von einer Stelle auf eine andere umzuschichten.
5. Ein Märchenquiz war in drei Minuten zu lösen und an der letzten Station Nummer sechs musste die Gruppe innerhalb von drei Minuten so viele wasserführende Armaturen, wie möglich aneinander kuppeln. Unterwegs wurden die Teilnehmer mit Getränken und Süßigkeiten versorgt. Zur Mittagspause gab es nach Wahl Schnitzel oder Kasseler im Brötchen. Alle erwarteten mit Spannung die Siegerehrung, für die Gesellschaftsspiele und Süßigkeitenpreise bereitstanden. Die Gruppe aus Elze konnte den ersten und die Gruppe aus Berkhof den zweiten Platz belegen. Den zehnten Platz belegte die Gruppe aus Bissendorf-Scherenbostel. Die Teilnehmer verlebten einen ereignisreichen Tag in der Gemarkung Bothmer und hatten viel Spaß dabei. Ein großes Dankeschön sei den Organisatoren gesagt, die sich wieder sehr viel Mühe gemacht haben, betont Andreas Morczinek von der Wedemärker Jugendfeuerwehr.