Viel Spaß beim Schulfest der IGS Wedemark

Die Achtklässler Amelie (von links), Jette, Luisa, Sina, Lea und Aleyna setzen sich beim IGS-Schulfest mit dem Verkauf der farbenfrohen Seifen für das Hilfsprojekt „Back to Life“ ein. Foto: B. Stache

Schüler unterstützen mit Regenbogen-Seife „Back to Life“ Projekte

Mellendorf (st). Mit dem Song „Leb` deine Träume“ eröffnete die Stammgruppe 8.1 (Musikklasse) am Freitagnachmittag das Schulfest der IGS Wedemark anlässlich der Eröffnung der Außenstelle im ehemaligen Gebäude der Konrad-Adenauer-Schule. In ihrer Begrüßungsansprache drückte Schulleiterin Heike Schlimme-Graab ihre Freude über das neue Schulgebäude aus. „Ich bin sehr froh, dass uns die Gemeinde dieses Gebäude zur Verfügung gestellt hat, das wir jetzt mit drei Jahrgängen komplett nutzen. In diesem Schuljahr haben wir durch den Beginn der Oberstufe und die Ausweitung dreier Jahrgänge von fünf- auf sechszügig insgesamt acht Klassen mehr“, erklärte sie. Das Schulfest hatten die Schüler der Jahrgänge fünf bis elf in Eigenverantwortung organisiert. „Ziel der Schulveranstaltung ist es, einen gemeinsamen Nachmittag mit viel Spaß zu verbringen – mit Schülern, Eltern und Lehrern“, betonte die Schulleiterin. Das Engagement konnte sich sehen lassen: Sowohl im Hauptgebäude als auch in der neuen Außenstelle und auf dem Schulhof erwarteten die Besucher zahlreiche Attraktionen. So gab es beispielsweise Aufführungen eines Theaterstücks gegen Rassismus (Klasse 7.5), eine Eltern-Fotorallye (5.4) ein Konzert im Forum (5.1) und eine Schuldisko (6. Jahrgang). Groß war auch das Angebot an Essen und Trinken im Hauptgebäude und der Außenstelle. Ob Hot Dogs, Waffeln, Kuchen und Torten, Crêpes oder Getränke, die Schüler hatten alle Hände voll zu tun, ihre Besucher zu verwöhnen. Im Außenbereich verkauften Schüler des achten Jahrgangs farbenfrohe Seifen für das „Back to Life“ Hilfsprojekt, das sich für Menschen in Indien und Nepal einsetzt. „Die Klassen 8.1 und 8.2 hatten Ende des Schuljahres das Thema Diakonie im Religionsunterricht. In diesem Schuljahr geht es um das Thema soziales Lernen und Hilfsbereitschaft – jemandem einen schönen Moment schenken“, erläuterte Karen-Ruth Leyrer, Klassenlehrerin der 8.1 und Religionslehrerin. Die Seifen, deren Farben den Regenbogen widerspiegeln, wurden von den Schülern eigenhändig gestaltet und hergestellt. „Der Verkaufserlös kommt komplett dem Hilfsprojekt zugute“, erklärte die Lehrerin. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Sabine Fahrenholz begleitet sie die Schüler beim sozialen Lernen. Neben dem Seifenstand hatten die beiden achten Klassen auch noch Kaffee und Kuchen im Angebot. Das Schulfest, bei dem die Besucher auch Gelegenheit hatten, sich die neuen Klassenräume in der Außenstelle anzusehen, bereitete allen viel Freude, zumal auch das sommerliche Wetter mitspielte.