Vierter Scheunenaktionstag in Elze

Die siebenjährige Eva (vorne) beweist im Beisein ihrer Mutter Anja Wandel beim Bau eines Nistkastens großes Geschick im Umgang mit Hammer und Nagel, assistiert von Vater Olaf Brockmann. Foto: B. Stache

Freundeskreis Pfarrscheune bietet Jung und Alt allerlei Aktivitäten

Elze (st). Der Freundeskreis Pfarrscheune hatte am Sonnabend Kinder, Eltern, Jung und Alt zum vierten Scheunenaktionstag eingeladen. Die Kinder hatten sich schnell auf die verschiedenen Stationen verteilt und werkelten nach Herzenslust, wie beispielsweise beim Bau von Nistkästen und Insektenhäusern an langen Tischen vor der Scheune. Die siebenjährige Eva bewies großes Geschick im Umgang mit Hammer und Nagel – Vater Olaf Brockmann assistierte und hielt die Seitenteile des Nistkastens fest. „Das hat mir mein Papa beigebracht“, erzählte Eva begeistert. In der Pfarrscheune wurden bunte Osterdekorationen gestaltet und Hasen aus Hefeteig gebacken. Inge Breitkopf vom Freundeskreis und Mitglied im Kirchenvorstand der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Elze-Bennemühlen hatte eine wohlschmeckende Hochzeitssuppe gekocht. Der Topf wurde auf einem historischen Holzherd, einer sogenannten Küchenhexe aus den fünfziger Jahren, warm gehalten und die Suppe daraus gegen eine Spende ausgeschenkt. „Wir möchten mit diesem Aktionstag den Bürgern Gelegenheit geben, sich über den Stand der Renovierungsarbeiten an der Pfarrscheune zu informieren“, erklärte der Sprecher des Freundeskreises Carsten Kiegeland. Dabei handelt es sich um die Renovierung des Fachwerks im zweiten Scheunengang sowie die Sanierung des Mauerwerks. „Wir bieten zusätzlich Informationen über unsere diesjährigen Veranstaltungen. In den Sommerferien wollen wir unser Aktivprogramm fortsetzen, voraussichtlich mit einem Musikabend und gemeinsamem Essen“, kündigte Carsten Kiegeland an, der sich über den Besuch von Superintendent Holger Grünjes am Sonnabend in Elze freute. „Ich halte diese Pfarrscheune für ein wichtiges und schönes Projekt, das Kirchengemeinde und Dorfgemeinschaft zusammenbringt. Beide arbeiten daran gemeinsam, das fördert die Gemeinschaft, und darüber bin ich besonders erfreut“, sagte der Superintendent des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen, dem auch die Gemeinde in Elze-Bennemühlen angehört. Inge Breitkopf und Carsten Kiegeland waren mit der guten Resonanz auf den Scheunenaktionstag sehr zufrieden. „Wir haben den heutigen Termin bewusst für all diejenigen gewählt, die in den Osterferien zu Hause geblieben sind“, erklärte der Sprecher des Freundeskreises Pfarrscheune.