„Volksfest ohne Volk geht nicht“

Umzug zum Ausbringen der Damenkönigsscheibe am Montag.

Mellendorfer Schützen feiern noch im Festzelt

Mellendorf (awi). Beim Festessen am Sonnabend standen die Könige im Mittelpunkt, am Montag die Mitglieder, die für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste ausgezeichnet wurden: Bei der Proklamation erhielten Schützenkönig Timo Richter (vor Heinrich Klesper und Kevin Schmidt), Damenkönigin Jessica Borgas (vor Claudia Mußmann und Karin Bösler), Jugendkönig Jean-Pascale Schramke (vor Johanna Nahme und Daniel Mußmann) und Kinderkönig Justin Borgas (vor Geraldine Richter und Kian Nahme) ihre Ketten und Abzeichen. Die Bürgerkönigskette wurde traditionell von Ortsbürgermeisterin Christa Goldau an Bürgerkönig Oliver Borgas übergeben. Auch die Kettengewinner wurden am Sonnabend gewürdigt: Daniel Poth (Alte Königskette und Jubi-Teller), Kristina Poth (Damenjubiläumskette), Wolf-Dieter Heuer (Erlikette), Frank Koslowski (Sparkassenkette), Curd-Ulrich Petzold (Junggesellenkette), Julia Külpmann (Tag-der-offenen-Tür-Scheibe), Lino Haselbacher (Kinderbürgerscheibe), Anneliese Gagelmann (Beste Zehn), Karin Bösler (Damenjubiläumspokal). Zum ersten Mal verlieh der Schützenverein Mellendorf eine schwarze Scheibe – für die nächsten zehn Jahre gestiftet von Bernd Mußmann. Sie wird jedes Jahr unter neuen Gesichtspunkten verteilt werden, verkündete der Vorstand. In diesem Jahr erhielt Holger Klesper die schwarze Scheibe. Er habe sich wie jedes Jahr große Mühe beim Königsschießen gegeben, das aber nicht von Erfolg gekrönt gewesen sei, bedauerte Vorsitzender Daniel Poth. Was er nicht wusste: Auch er bekam dieses Jahr eine Ehrung. Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher würdigte beim Festessen am Sonntag seine Verdienste im Vorstand mit der silbernen Ehrennadel. Weitere Ehrennadeln für besondere Verdienste bekamen Gisela und Sieghard Zirnsack sowie Martin Küker. Für langjährige Mitgliedschaft wurden Bruno Karp (60 Jahre), Sieghard Zirnsack, Gud-run Gräfenkämper und Heinz Sander (50 Jahre), Joachim Thurow, Alexander Stark, Anneliese Gagelmann, Horst Tonat und Hermann Stantze (25 Jahre) sowie Anja und Daniel Mußmann (15 Jahre) ausgezeichnet. Lobende Worte für das Engagement der Mellendorfer Schützen fand der stellvertretende Bürgermeister Wilhelm Lucka. Doch damit das Volksschützenfest seinen Namen auch verdiene, müsse das Volk auch kommen, mahnte Lucka eindringlich. Die Schützen waren mit der Resonanz dieses Jahr ebenso zufrieden wie mit dem Wetter: Zu den Festessen kamen jeweils rund 100 Teilnehmer und auch der Festplatz war an allen drei Festtagen zufriedenstellend besucht.