Volles Haus beim Benefiz-Kino der Lions

Freuten sich über die tolle Resonanz am Freitagabend: Georg Ebeling jun. (von links) und Frau Viola, Erika Ebeling, Georg Ebeling sen. und Lions-Präsident Ulf König. Foto: A. Wiese

Spedition Ebeling in Gailhof war großzügiger Gastgeber – Erlös fürs Kinderheim

Gailhof (awi). Eine originelle Idee individuell und kreativ umgesetzt, da war die tolle Resonanz beim Benefiz-Kino des Lions Club Wedemark eigentliche eine logische Folge: Unternehmer Georg Ebeling jun. präsentierte in einer der Hallen seiner Speditions- und Logistikfirma in Gailhof am Freitagabend vor rund 200 Zuschauern seinen persönlichen Lieblingsfilm „Fräulein Stinnes fährt um die Welt“. Das Besondere: Georg Ebeling und seine Frau Viola haben sich vorgenommen: Die 48.000 Kilometer lange Tour, die Clärenore Stinnes und ihr Kameramann 1928/1929 quer durch Europa und Amerika mit ihrem Adler gemacht haben, fahren wir nach, zwar nicht in einem Stück, aber nach und nach. Einen Teil haben sie bereits bewältigt. Der Geländewagen, mit dem sie unterwegs sind, war ebenso in der Halle ausgestellt wie ein Oldtimer. Die Zuschauer verfolgten die Kinovorführung gespannt und mit Interesse und waren sich am Ende einig: Es war eine gelungene Auswahl für alle, die ein Faible für Autos, Frauen und Weltreisen haben. Doch bei den Lions geht es immer auch um eine gute Sache und so begrüßten Lions-Präsident Ulf König und Pressesprecher Olaf Mußmann Gaby Schweer vom Kinderpflegeheim Mellendorf. Hier werden seit 1952 schwerstbehinderte Kinder betreut und nicht alles, was sich die Betreuer für die Kinder wünschen, kann von den offiziellen Pflegesätzen bezahlt werden. Passend zum Film von Fräulein Stinnes ist es nämlich zurzeit ein Auto, für das das Kinderpflegeheim spart, um mit seinen ausnahmslos auf den Rollstuhl angewiesenen Zöglingen auch mal Ausflüge unternehmen zu können. Der Erlös aus dem Verkauf von Bratwurst, Popcorn und Getränken, die von der Firma Ebeling zur Verfügung gestellt und von den Lions und der Firma Grimsehl an die Besucher der Veranstaltung verkauft wurden, kommt ebenso dem Kinderheim zugute wie der Erlös der Tombola, für die Audi die Gewinne gesponsert hatte. Der Hauptpreis – ein Wochenende mit einem Audi Cabrio – ging an Elvira Saretzky aus Wennebostel.