Wahlhelfer gesucht

Samtgemeinde braucht Unterstützung

Schwarmstedt. Die Samtgemeinde Schwarmstedt sucht für die Bundestagswahl am 22. September noch freiwillige Wahlhelfer, denn die Samtgemeindeverwaltung ist für die Vorbereitungen und den Vollzug der Bundstagswahl innerhalb der Samtgemeinde Schwarmstedt verantwortlich. Daher sind alle Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde dazu aufgerufen, in den Wahlvorständen mitzuarbeiten und bei der Besetzung der Wahllokale am Wahltag zu unterstützen. Für den Einsatz am Wahltag wird ein Erfrischungsgeld gezahlt. Jede Wahlberechtigte beziehungsweise jeder Wahlberechtigte kann diese Aufgabe übernehmen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Beteiligten werden über ihre Aufgaben frühzeitig in Schriftform informiert. Die Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Grundsätzlich wird in den Wahlvorständen aber in einer Art „Schichtbetrieb“ gearbeitet, so dass die freiwilligen Wahlhelfer nicht den ganzen Tag im Wahllokal anwesend sein müssen. Nach Schließung des Wahllokales werden durch alle Mitglieder des Wahlvorstandes die Stimmen ausgezählt und das Wahlergebnis festgestellt. Das Formular für die Meldung als Wahlhelferin oder Wahlhelfer erhalten Interessierte im Rathaus der Samtgemeinde Schwarmstedt, Zimmer 6 oder unter http://www.schwarmstedt.de/joomla/index.php/aktuel... Alternativ können Interessenten auch eine kurze E-Mail an eesch.sg@schwarmstedt.de schicken. Bei Fragen wenden diese sich bitte direkt an Herrn Beesch, Telefon (05071) 809-63. Nach abgeschlossener Besetzung aller Wahlvorstände erhalten die Teilnehmer die Berufung in einen Wahlvorstand mit dem Einsatz in einem Wahllokal per Post. Die Samtgemeinde Schwarmstedt sagt vorab schon einmal „Vielen Dank“ für die Unterstützungsbereitschaft.