Wedemark entdeckt die Sonne

Solar-Checks der Klimaschutzagentur heiß begehrt

Wedemark. Die Aktion „Solar-Checks“ der gemeinnützigen Klimaschutzagentur und der Gemeinde Wedemark ist auf großes Interesse gestoßen. Viele Hausbesitzer folgten dem Beispiel von Bürgermeister Tjark Bartels, der sein Wohnhaus von einem neutralen Energieberater checken ließ. „Bereits mehr als 60 Terminanfragen für Solarberatungen liegen uns vor“, so Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur. Die Nachfrage überstieg das einkalkulierte Budget bereits um 50 Prozent. Die gute Nachricht: es wurden Sponsoren gefunden, so dass insgesamt 80 Hausbesitzer beraten werden können. Ermöglicht hat das die Unterstützung des Solargroßhändlers AS Solar aus Hannover, des SHK-Service Dolgner aus Mellendorf, des Projektentwicklers EEwatt aus Neustadt sowie der Gemeindewerke Wedemark. „Bei einer so überwältigenden Nachfrage ist es toll, dass unsere Partner aus der Wirtschaft einspringen konnten“, freut sich Sahling. „Jetzt können noch mehr Hausbesitzer die Kraft der Sonne für sich entdecken.“
Die wenigen noch freien Termine werden vergeben unter Telefon (05 11) 600 99 636. Für diejenigen, die keinen Solar-Check im eigenen Haus mehr ergattern konnten, halten die Gemeindewerke in ihrem Kunden-Büro im Rathaus Informationen bereit und helfen bei Fragen zur Solarenergie gern weiter.
Mehr Informationen zu den Solar-Checks auf www.klimaschutz-hannover.de
Die Aktion Solar-Checks wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.