Weihnachtsfeier bei der SPD AG 60 plus

Bei der Weihnachtsfeier der SPD AG 60 plus im Gasthaus Bludau gab es vom Vorstand nachträglich einen Blumenstrauß für den Vorsitzenden Wolfgang Bayer und seine Frau, die das Fest der goldenen Hochzeit feierten. Foto: A. Wiese

Senioren ließen es diesmal ganz ruhig und gemütlich angehen

Wennebostel (awi). Es hat in der Vergangenheit schon wirklich rauschende Weihnachtsfeiern bei der SPD Arbeitsgemeinschaft 60 plus gegeben. Dann kam der Weihnachtsmann persönlich, es wurde gesungen und vorgetragen sowie ausgelassen gescherzt. In diesem Jahr ließen es die SPD-Senioren etwas ruhiger angehen. Recht ernst begrüßte Vorsitzender Wolfgang Bayer aus Resse die Teilnehmer der Weihnachtsfeier im Gasthaus Bludau in Wennebostel. „Wir haben in diesem Jahr viele Ausfälle durch Krankheit oder Tod zu beklagen“, bedauerte Bayer und erinnerte namentlich an die beiden jüngsten Todesfälle aus den eigenen Reihen: Siegfried Preuschhoff aus Resse und Herbert Heinzelmann aus Bissendorf-Wietze. Die Teilnehmer der Weihnachtsfeier erhoben sich zu Ehren der Verstorbenen für eine Gedenkminute von ihren Plätzen. Doch auch freudige Themen gab es bei der Feier: So bekamen der Vorsitzende Wolfgang Bayer und seine Frau vom Vorstand anlässlich ihrer goldenen Hochzeit nachträglich einen Blumenstrauß überreicht. Die Teilnehmer hingegen freuten sich, dass sie die Deko-Tannenbäumchen mit nach Hause nehmen durften.