Weihnachtskonzert für den guten Zweck

Lehrer Dominic Kleine-Borgmann (Gitarre) und die Stammgruppe 9.1 beim Spielen von „Shake up Christmas“ Foto: K. Dähnhardt

IGS-Musiker spielten im Forum für Eltern und Freunde

Mellendorf (kd). Am vergangenen Dienstag war das Forum des Campus W bis zum Anschlag gefüllt. Familien aus der gesamten Wedemark strömten in das Schulzentrum um ihren Kindern oder Freunden beim Musizieren zuzuhören. Denn um 18 Uhr begann dort das diesjährige Weihnachtskonzert der IGS Wedemark. Der Eintritt war für alle Zuschauer kostenlos, dennoch sind die Besucher um Spenden gebeten worden. Diese werden in den Musikbereich der IGS fließen. Organisiert wurde es von den Lehrerinnen und Lehrern der Schule aus dem Fachbereich Musik. Sie übten mit den Schülern des Schwerpunktes „Bläserklasse“ aus den Jahrgängen sechs, acht, neun und zehn sowohl das Spielen von klassischen Weihnachtsliedern als auch das von bekannter Filmmusik. Die Stammgruppe 6.1 gab beispielsweise unter der Leitung von Franziska Thorwesten „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ zum Besten, doch es waren auch Songs wie „Last Christmas“ (Musikklasse 8.1, Leitung Franzsika Thorwesten), „Shake up Christmas“ (Musikklasse 9.1, Leitung Dominic Kleine-Borgmann), und „Winter Wonderland“ (Musikklasse 10.1, Leitung Anne Gresbrand) vertreten. Für Abwechslung sorgten Lieder wie „All about that Bass“, „Rolling in the Deep“ und „Game of Thrones“. Ein Highlight waren die zwei Solostücke von Emely Alms die von Viola Braeske auf dem Klavier begleitet wurde. Zudem verzauberten sowohl das Jugendblasorchester Wedemark unter der Leitung von Anne Gresbrand und Jorge Guerra als auch die Big Band der Musikschule, geleitet von Jorge Guerra, das Publikum. Eileen Schreiber und Anne Gresbrand führten die Zuschauer über zwei Stunden lang durch den Abend. In der viertelstündigen Pause versorgten die Oberstufenschüler alle Hungrigen und Durstigen mit ihrem Büfett. Die Einnahmen werden für die Abitur-Feier genutzt.