Weihnachtsmann ehrt Wilma Steinborn

Der dreizehnjährige Bjarne Lerg (rechts) spielt bei der Adventsfeier in Gailhof im Vorprogramm auf der Violine, die 15 jungen Darsteller führen das Theaterstück „Der Wolf und die sieben Geißlein“ auf. Foto: B. Stache

Gailhofer Theaterkinder führen „Der Wolf und die sieben Geißlein“ auf

Gailhof (st). Die vom Bürgerverein und dem Schützenverein Gailhof gemeinsam organisierte Adventsfeier im Jugend-, Gäste- und Seminarhaus der Region Hannover fand auch in diesem Jahr wieder großen Anklang. Während die Damen des Flötenkreises Gailhof in einem Nebenraum noch für ihren adventlichen Auftritt probten, machten es sich bereits viele Eltern und Großeltern mit den Kindern im großen Saal bequem. Nachdem der Flötenkreis die Feier musikalisch eröffnet hatte, begrüßten Rolf-Dieter Göing, Vorsitzender des Schützenvereins, und der Bürgervereinsvorsitzende Friedhelm Beimdiek die Gäste. „Diese Adventsfeier blickt auf eine lange Tradition zurück“, erklärte der Vorsitzende des Bürgervereins. Dieser guten Tradition folgend, trugen anschließend Kinder und Jugendliche im Vorprogramm ihre einstudierten Gedichte vor. Es folgten Musikbeiträge, unter anderem von dem dreizehnjährigen Bjarne Lerg mit seiner Violine. Auf dem Programm stand auch der Auftritt des Kinderchors Gailhof. Die Vorbereitung und Organisation des Vorprogramms liegt seit Jahrzehnten in den bewährten Händen von Wilma Steinborn. Das Herzstück der Gailhofer Adventsfeier bildet all die Jahre die Aufführung des Kindertheaters. Diesmal hatte Maggie Garland das Stück „Der Wolf und die sieben Geißlein“ umgeschrieben, das die 15 Darsteller im Alter von sechs bis 13 Jahren auf die Bühne brachten. „In diesem Jahr gibt es eine neue Kulisse. Diese wurde von Steffen Meine entworfen und gestiftet“, freute sich Friedhelm Beimdiek. Gemeinsam mit Maggie Garland und Rolf-Dieter Göing bedankte er sich bei allen Bürgern, die sich aktiv in die Vorbereitungen der Adventsfeier eingebracht hatten und überreichte Blumen. Mit großer Spannung wurde dann noch der Weihnachtsmann erwartet. Dieser brachte den vielen Kindern Geschenke mit – und auch für Wilma Steinborn hatte der Mann mit dem weißen Bart ein Geschenk dabei, das er ihr für das 30-jährige, unermüdliche Engagement mit den Gailhofer Theaterkindern überreichte. Die Gailhofer Adventsfeier wurde von den beiden örtlichen Vereinen finanziert und vom Ortsrat sowie weiteren Spendern unterstützt. Das reichhaltige Kuchenbüfett hatten die Vereinsdamen gespendet – wie all die Jahre zuvor.