Wen Do am Fürstenwochenende

11. Seminarwochenende für Frauen

Wedemark. Wahrnehmungs- und Selbstbehauptungstraining, Körpersprache, Mimik und Gestik, Schlag-, Tritt- und Befreiungstechniken standen auf dem Programm des Seminarwochenendes für Frauen 2010 in der Landesschule des DRK in Bad Pyrmont. Die Gleichstellungsbeauftragte der Wedemark, Regina Niehoff hatte zu einem Wen Do-Kurs mit der Trainerin und Dozentin Ulrike Missner eingeladen und zehn Wedemärkerinnen nahmen diese Gelegenheit wahr. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen trainierten die Frauen die unterschiedlichsten Tritt- und Befreiungstechniken. Wen Do ist vor etwa 35 Jahren von Kanada nach Deutschland gekommen. Dort hatten es Frauen aus den unterschiedlichsten Kampfsportarten entwickelt. Wen Do ist bis heute eine Möglichkeit der Selbstverteidigung ausschließlich nur für Frauen und Mädchen. Jede Frau kann die Techniken erlernen. Und da immer am ersten Juliwochenende der Historische Fürstentreff in Bad Pyrmont stattfindet, machten die Frauen aus der Wedemark Bekanntschaft mit den unterschiedlichsten Majestäten. Besonders interessierten sie sich bei einer Park- und Schlossführung für Königin Emma, die Urgroßmutter der Königin Beatrix der Niederlande, die die bis heute eingehaltene weibliche Thronfolge im Hause Oranien begründete.