Wer hat noch Lust mitzumachen?

Elternlotsen sichern weiterhin den Schulweg

Bissendorf. Sie sind aus dem Straßenbild in Bissendorf gar nicht mehr wegzudenken – die fleißigen Verkehrshelfer mit ihren neongelben Überwürfen und Mützen und der Kelle in der Hand. Seit Herbst letzten Jahres stehen sie an jedem Schultag morgens in der Frühe in Bissendorf in unmittelbarer Nähe zur Grundschule und sichern für die Schulkinder den Überweg. Auf Initiative des Schulelternrates starteten seinerzeit rund elf Eltern von Schülern der Grundschule Bissendorf das zunächst bis Weihnachten ausgerichtete Pilotprojekt. Die Gemeinde stellte dazu die vorgeschriebenen Verkehrszeichen an der Kreuzung Am Mühlenberg/Rabensberg auf, die Polizei übernahm die Beschulung und die Verkehrswacht Wedemark e.V. stellte die erforderliche Ausrüstung für alle Elternlotsen. Und bereits nach wenigen Wochen zeigte sich schon der Erfolg der Maßnahme: Strahlende und den Schulweg sich überwiegend unbesorgt bewegende Schulkinder. In der Zeit zuvor waren von Eltern und Lehrern und vielen anderen gerade an dem besagten Kreuzungsbereich viele gefährliche Situationen beobachtet worden. Und jetzt? Ein geordneter und gesicherter Ablauf, dank Verkehrshelfer. Aufgrund dieser positiven Entwicklung war schnell entschieden worden, die Pilotphase als gelungen zu bescheiden und eine dauerhafte Fortsetzung anzustreben. Doch das ist nur mit dem entsprechenden Engagement von Eltern, Angehörigen und sonstigen Helfern möglich. So sind alle seit Beginn des Projektes eingewiesenen Eltern noch heute dabei, vereinzelt kamen sogar noch welche dazu. Das freut aber nicht nur die Schulkinder, auch Schulvorstand, Schulleitung und Lehrer sowie Schulelternrat und Eltern sind begeistert von dieser Maßnahme. Und das solch eine Aufgabe im Dienste der Sicherheit angesichts des zunehmend dichter werdenden Verkehrs immer notwendiger ist, ist die durchgängige Überzeugung aller. Und so stehen sie weiter, tagein und –aus, bei Schnee und Eis, Regen und Sonne an der Kreuzung und sichern den Schulweg. Nicht nur Eltern können als Verkehrshelfer tätig sein. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, der melde sich im Sekretariat der Grundschule unter Telefon 81 74.