„Wichtige Wärme von innen"

Der ADFC Wedemark vergnügte sich auf dem Weihnachtsmarkt in Goslar.

ADFC fährt zum Weihnachtsmarkt nach Goslar"

ADFC Wedemark. Um 8:45 geht es los mit der S-Bahn nach Hannover dann weiter mit dem erixx. Die mit Raureif überzogenen Wiesen und Bäume vermitteln ein weihnachtliches Gefühl und die Kälte macht Lust auf Punsch und Glühwein.
In Goslar angekommen geht es zu Fuß durch die Altstadt, vorbei an den schieferverkleideten alten Fachwerkhäusern, dem Mönchehaus- Museum über den Weihnachtsmarkt zum Kunsthandwerk im großen Heiligen Kreuz. Sieben kleine Türen führen von der mittelalterlichen Däle in kleine Stübchen, in denen Kunsthandwerker ihre selbst gefertigten Waren anbieten. Die Lokale am Marktplatz im Bereich des Weihnachtsmarktes waren gut besucht, so auch die Butterhanne. In diesem historischen Lokal, gab es leckere Speisen und die im Nachbarhaus gebraute leckere helle Gose, ein obergäriges und naturtrübes Weizenbier von goldener Farbe.
Über das heimliche Wahrzeichen von Goslar, der Butterhanne wurde erst auf der kleinen Stadtrundfahrt mit der Bimmel bahn aufgeklärt. Es ging vorbei an Brusttuch, Abzucht, Kaiserpfalz, Siemens- Familien-Stammhaus, Breites- Tor zurück zum Rathaus am Marktplatz. Der Glühwein im Weihnachtswald auf dem Schuhof sorgte für wohlige Wärme von innen. Nach Einbruch der Dunkelheit Abschied von Goslar und dem Weihnachtsmarkt, ein schöner Tag geht zu Ende.