Wie man sein Eigentum schützen kann

Wenn der Einbrecher da war, können nur noch Spuren gesichert werden.

„Tag des Einbruchschutzes 2013“ am 27. Oktober

Wedemark. Durch die Zeitumstellung am morgigen Sonntag verlängert sich der Sonntag um einer Stunde. Bereits zum zweiten Mal nutzt die Polizei diesen Tag und wirbt unter dem Motto „Eine Stunde Zeit für mehr Sicherheit“ für die bundesweite Aktion gegen das Risiko eines Einbruchs. Wedemarks Kontaktbeamtin Mareike Limbach appelliert an alle Wedemärker: „Nutzen auch Sie diese eine Stunde und informieren Sie sich über Sicherungsmöglichkeiten für Ihr Eigentum. Auf der Kampagnenseite www.k-einbruch.de im Internet finden Sie nicht nur ein interaktives Haus mit Tipps „rund um den Einbruchschutz“ und einen Link zur nächstgelegenen Polizeiberatungsstelle. Sie finden auch Informationsblätter für Bauherren und Wohnungsbaugesellschaften und Tipps zur Sicherung von Autos, Motorrädern und Fahrrädern.“ Eine Vielzahl von Informationen und der Vordruck einer Wertgegenstandsliste stehen zusätzlich zum Download bereit.
Wer keinen Internetzugang hat, kann sich die Informationen auch anders besorgen. Das Polizeikommissariat Mellendorf hält eine begrenzte Stückzahl der kostenlosen Informationsbroschüren bereit. Wedemarks Kontaktbeamtin Mareike
Limbach erteilt unter Telefon (0 51 30) 977-119 gern weitere Auskünfte zum Thema
Einbruchprävention und gibt Informationsmaterial aus. „Des Weiteren wäre es wünschenswert, dass die Bürgerinnen und Bürger der
Wedemark noch mehr als bisher auf fremde Personen beziehungsweise fremde
Fahrzeuge in Wohngebieten achten", so Mareike Limbach. Die Polizei Mellendorf bittet darum, diesbezügliche Beobachtungen beim geringsten Verdacht zeitnah und idealerweise mit KFZ-Kennzeichen ebenfalls unter der zentralen Rufnummer des Kommissariats (0 51 30) 97 70 zu melden.