Winterjazz 2011 in Brelingen

Brelingen. Winterjazz in Brelingen ist eine jährlich stattfindende Konzertreihe mit einer Mischung aus international renommierten Künstlern und Musikern der heimischen Szene. Die Eintrittspreise betragen zwölf Euro je Konzert, ermäßigt acht Euro. Die Dauerkarte für alle fünf Konzerte kostet 40 Euro. Sonderpreise gibt es bei Jazz fezzt: sechs Euro/ermäigt vier Euro und Joachim Kühn: 16 Euro/ermäßigt zwölf Euro.
Begonnen wird am Sonnabend, 22. Januar, um 20.30 Uhr in der Brelinger Mitte mit dem Frederik Köster-Quartett. Der fulminate junge Kölner Trompeter Frederik Köster wird von der Kritik als eine der größten Trompeter-Entdeckungen der letzten Jahre gefeiert. Weiter geht es am 6. Februar um 18 Uhr in der St. Martini-Kirche mit „Jazz fezzt“, einem Musikworkshop, für den noch musikbegeisterte ab 14 Jahren gesucht werden. Anmeldungen bis zum 14. Januar bei Angela.von.Mirbach@Wedemark.de oder Telefon (0 51 30) 58 12 74.
Am 19. Februar um 20 Uhr findet das Musikprojekt Jazzart Niedersachsen in der St. Martini-Kirche statt. Die ist ein im zweijährigen Turnus stattfindendes Projekt des Landes Niedersachsen für herausragende Musiker und Komponisten im Jazz-Bereich. Das aktuelle JAZZARTNiedersachsen-Ensemble stellt sich dem Thema: „Jazz meets chamber music“.
Lizzy Scharnofske aus Berlin, Andreas Edelmann und Eike Wulfmeier aus Hannover formierten sich bereists 2005 zum Center Trio. Sie treten in der Reihe Winterjazz am 5. März um 20.30 Uhr im Haus Brelinger Mitte auf. Zur Eröffnung des Abends gibt es eine Premiere: Der Wedemärker Pianist Matthias Mölle ist mit Boogie-Woogie-Stücken zu hören.
Den Schlusspunkt im Winterjazz setzt der seit den 70er Jahren stilbildender Pianist Joachim Kühn. Er tritt mit seinem Soloprogramm um 20 Uhr in der St. Martini-Kirche auf.
Vorverkaufsstellen sind der Brelinger Buchladen; Bücher Am Markt, Bissendorf und die Buchhandlung von Hirschheydt, Mellendorf. Reservierungen unter konzerte.in.st.martini@googlemail.com.