Winterjazz 2014 steht vor der Tür

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen

Brelingen(kg). Mit dem Motto „Gut zu wissen. Gut zu hören.“ veranstaltet der Kulturverein Brelinger Mitte in Kooperation mit dem Orgelbauverein St. Martini Brelingen auch im kommenden Jahr, den seit 2007 alljährlich stattfindenden Winterjazz. Am 11. Januar 2014 beginnt der achte Winterjazz mit dem Konzert von Frederik Köster. Gefördert wird diese Veranstaltung von der Kulturregion Hannover. Das Konzept der Jazzveranstaltung ist simpel wie erfolgreich. Es besteht aus einer Mischung von bekannten Jazzmusikern und heimischen Künstlern und ist ein fester Bestandteil des Kulturkalenders von Hannover. Das Konzept ist in der Jazzszene gut angekommen und zu einem beliebten Spielort geworden. „Die Mischung der Spielorte, die sich aus der St.-Martini-Kirche und der Brelinger Mitte zusammensetzt, bietet jedem Künstler die richtige Akustik.“, erzählt Dietrich von Mirbach. Doch nicht nur der Spielort, sondern auch das Publikum, das nicht nur aus der Wedemark stammt, hinterließ bei den Musikern großen Eindruck. Bis zum 15. März treten fünf anerkannte aber auch noch unbekannte Künstler und Bands auf. „Bei der ersten Veranstaltung mussten die Bands und Künstler noch angeworben werden.“, erklärt von Mirbach, „Nun ist unsere Künstlerliste theoretisch bis 2015 schon gefüllt.“ Den Anfang macht der Kölner Trompeter und Komponist Frederik Köster mit seinem Programm „Die Verwandlung“ am 11. Januar um 20.30 Uhr in der Brelinger Mitte. Zwei Wochen darauf gibt das Lisbeth Quartett in der Kirche St. Martini Brelingen, ihr Talent zum Besten. Die aus Hannover stammende Arne Pünter Band tritt mit einer ungewohnten Kombination aus zwei Tenorsaxofonen und dem Kontrabass in der Brelinger Mitte auf und entführt das Publikum in eine Welt der verschiedensten Klangarten. Die abwechslungsreiche Musik von leni + nanorange lässt das Publikum neue Welten der Jazz Musik erkunden und neue Klänge entdecken. Den Schluss des achten Winterjazz bilden Shoot the Moon aus Berlin. Die bekannte Band um Almut Schlichting überzeugt mit Improvisationen und spielender Leidenschaft, die durch die verschiedenen Instrumente entsteht. Ein Konzertticket ist für den Preis von 15 Euro und ermäßigt zehn Euro, in der Brelinger Mitte, Bücher am Markt oder in der Buchhandlung von Hirschheydt, zu kaufen. Jazzfans können mit dem Erwerb einer Dauerkarte für 50 Euro oder ermäßigt 35 Euro, für wenig Geld alle fünf Konzerte genießen. Die Reservierung von Karten ist unter konzerte.in.st.martini@gmail.com möglich.