Yannik Robert erkämpft sich die Königswürde

Über 100 Gäste könnte der Schützenverein Gilten beim traditionellen Schützenfest begrüßen. Foto:F.Krebs

Gute Stimmung und über 100 Gäste beim traditionellen Königsessen im Festzelt

Gilten (fk). Gute Stimmung herrschte am Samstag im Festzelt der Giltener Schützen beim traditionellen Königsessen mit über 100 Gästen. Der Schützenverein Gilten feierte ihren neuen Schützenkönig und Träger des Kaiserpokals Yannik Robert. Mit 30 Ringen erkämpften sich Petra Zimmermann und Mathias Klokau den Titel des ersten und zweiten Ritters. Zusätzlich erschoss sich Petra Zimmermann den Jagdpokal sowie den Kurt-Schult-Teller. Erich Thiepe wurde mit 29 Ringen schwarzer König und Otto Kruse freute sich über den Titel des Seniorenkönigs. Den Mittelpokal erhielt Wilhelm Nebel, Christel Braun freute sich über den Freihandorden. Bei den Kindern erhielt Moritz Küker die Königswürde mit 30 Ringen sowie den Holger- und Silvia-Teichert-Pokal und den Schüler-Wanderpokal. Erster Ritter wurde Jona Eilers und zweiter Ritter Louis Eilers. Die silberne Präsidentennadel des Niedersächsischen Sportschützenverbandes erhielt Otto Kruse. Für 25-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein Gilten wurden Jan- Ulrich Rabe, Daniel Kruse und Rita Effertz geehrt. Für 40 Jahre: Rosalie Sternberg, Friedrich Sternberg, Michael Klokau, Marita Effertz und Reinhild Asche. Gerhard Bünning erhielt seine Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein.