Zehn Jahre Glockenturm

Scherenbosteler feiern Freiluftgottesdienst

Scherenboste. Die Anfänge gehen bis in das Jahr 1999 zurück. Damals entstand der Wunsch, die monatlichen Gottesdienste in Scherenbostel mit einer Glocke einzuläuten. Durch zahlreiche Spenden kam das notwendige Geld zusammen.
Ein Provisorium wurde aufgestellt, so dass Heiligabend 1999 die Christvesper eingeläutet werden konnte. Der Plan war jedoch immer, einen Glockenturm zu errichten.Es fand sich ein Kreis Aktiver, der in Eigenarbeit das Vorhaben umsetzte.
Mit einem Freiluftgottesdienst wurde der Glockenturm im Juni 2003 durch Pastor Biesalski eingeweiht. Seitdem wird regelmäßig vor den Gottesdiensten geläutet.
Seit 1999 wird mit der Glocke auch das neue Jahr begrüßt. Dieses Neujahrsläuten ist eine feste Tradition geworden und wird von vielen Einwohnern der drei Ortsteile Schlage-Ickhorst, Wiechendorf und Scherenbostel, aber auch von etlichen Gästen gerne besucht. So ist der Glockenturm zu einem Treffpunkt geworden.
Am Sonntag, den 2. Juni, wird um 9:30 zusammen mit Pastor Hirschberg, den damaligen Aktiven und hoffentlich vielen Gottesdienstbesuchern das 10jährige Jubiläum mit einem Freiluftgottesdienst gefeiert. Dazu sind alle im Namen des Gottesdienstvorbereitungskreises herzlich eingeladen.