Zeitreise mit dem Singkreis Mellendorf

In diesem Jahr trat der Mellendorfer Singkreis in der Aula der Grundschule auf, geleitet hierbei erstmals von Anita Trajilovic. Foto: L. Irrgang

Bei der „Vogelhochzeit“ musikalisch vier Jahrhunderte durchreist

Mellendorf (ig). Ein buntes Frühlingskonzert hat der Mellendorfer Singkreis seinen gut 100 Besuchern vergangenen Sonntag geboten. Aufgrund der Baustelle rund um das Schulzentrum, in dessen Agora ansonsten traditionell das Konzert stattfindet, war man in die Aula der Gundschule umgezogen, so der Vorsitzende Gerhard Stoeckel. „Im Bereich des Schulzentrums hätte es Probleme mit den Parkplätzen gegeben“, erklärte Stoeckel im Gespräch mit dem ECHO. Fröhliche Chorlieder hatte der Singkreis in der Ankündigung des Konzertes versprochen, und das abwechslungsreiche Programm stellte einen bunten Querschnitt durch viele bekannte heitere frühlingshafte Lieder dar. Die gut 30 Mitglieder des Singkreises sangen unter anderem Werke von Schumann, Brahms und Mozart. Passend zum sommerlichen Wetter auch die Stücke „Im Frühling“, Kartoffelkantate“ oder „Erstes Grün“. Einen Höhepunkt stellte „Die Vogelhochzeit“ dar. „Dies als eine Reise durch die Jahrhunderte“, so Stoeckel, denn der Singkreis sang die Vogelhochzeit in einer Fassung von Dieter Wellmann, „ein Komponist aus unserer Zeit, der unterschiedlichen Komponisten die Verse in ihrem Stil zugeordnet hat.“ Auf die Melodie der Vogelhochzeit sang der Singkreis so Verse im Stil von Johann Walter, Dietrich Buxtehude, Mozart, Schubert und Strauß. Somit erlebten die Konzertbesucher eine gesangliche Reise durch gut fünf Jahrhunderte. Erstmals leitete Anita Trajilovic den Singkreis, seit September ist die studierte Musikerin die neue Chorleiterin. Beim Konzert in der Aula konnte der Singkreis zudem Goran Stevanovic begrüßen, der den Chor bei zahlreichen Stücken auf dem Klavier und beim „Kriminal Tango“ klassisch auf dem Akkordeon begleitete. Einen wunderschönen Abschluss stellte das mit dem Publikum gemeinsame Singen des „Wedemark Liedes“ und dem Stück „Ade zur guten Nacht“ dar.
Der Singkreis trifft sich donnerstags im Musikraum des Gymnasiums von 19 bis 21 Uhr. Jeder der Freude an Singen und Geselligkeit hat, ist herzlich willkommen.