Zertifikate für 20 Integrationslotsen

Daniel Diedrich (von links), Julieta Beine und Martin Kurth beim Gruppenfoto mit den 20 erfolgreichen Teilnehmern am Integrationslotsenkurs. Foto: B. Stache

Volkshochschule und Freiwilligenagentur übergeben Auszeichnungen

Mellendorf (st). „Dies war mein zweiter Integrationslotsenkurs, den ich durchgeführt habe. Ich bin positiv überrascht, wie viele Menschen sich für die Flüchtlingshilfe interessieren und ihre Zeit dafür aufbringen“, erklärte Julieta Beine, Lehrbeauftragte für Politische Bildung der Volkshochschule Hannover Land, am Dienstagabend im Bürgerhaus Bissendorf. Dort waren die 20 Kursteilnehmer zusammengekommen, um zum Abschluss ihres 50-stündigen Integrationslotsenlehrgangs die Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme entgegenzunehmen. „Das Kursprogramm war umfangreich und beinhaltete unter anderem Gesetzesvorgaben, Leistungen und Kommunikationstheorie“, berichtete die aus Mexiko stammende Dozentin. Martin Kurth, Geschäftsführer der Volkshochschule (VHS) Hannover Land, überreichte die Zertifikate im Beisein von Julieta Beine und dem Leiter der Freiwilligenagentur der Gemeinde Wedemark, Daniel Diedrich. Das Integrationslotsenseminar basiert auf einer Richtlinie des Landes Niedersachsen. „Die Volkshochschule fungiert als Bildungsträger und führt diese Seminare durch“, erklärte Martin Kurth. „Die Zusammenführung der ausgebildeten Integrationslotsen mit den hilfesuchenden Flüchtlingen organisiert die Stabsstelle Migration der Gemeinde Wedemark unter Leitung von Eike Erdmann“, beschrieb Daniel Diedrich den weiteren Weg der Kursteilnehmer. Diese werden auch bei ihrer zukünftigen ehrenamtlichen Arbeit von der Gemeinde mit Informationen versorgt. Über ihr Zertifikat freute sich auch Kathrin Nettelmann aus Bissendorf. „Ich hatte die Idee, etwas im Bereich der Flüchtlingshilfe zu tun und wollte mich einbringen. Deshalb habe ich diesen Kurs belegt. Die Informationen, die ich erhalten habe, werden mir bei der zukünftigen Arbeit mit Flüchtlingen helfen“, machte sie deutlich. Auch für die Kinderärztin Dr. Anja Mönch, die viel mit Flüchtlingsfamilien zu tun hat, war die Teilnahme am Integrationslotsenkurs ein Gewinn. „Mir war wichtig, in dem Seminar mehr über die Kultur der Flüchtlinge zu erfahren. Julieta Beine hat uns für die Flüchtlingsarbeit viele Kompetenzen und Sicherheit vermittelt“, so die Ärztin. Daniel Diedrich hatte der Kursleiterin im Namen der Gemeinde Wedemark gedankt und ihr ein Präsent überreicht. Nach Ausgabe der Zertifikate stärkten sich alle an einem Buffet und führten Gespräche.