Zu Besuch bei Caren Marks in Berlin

Die Schüler des zehnten Jahrgangs der Realschule Wedemark stellten Caren Marks (Mitte) viele spannende Fragen.

Zehnter Jahrgang der Realschule blickte hinter die Kulissen

Wedemark/Berlin. Über Besuch aus ihrer Heimatgemeinde freute sich die Wedemärker SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesjugendministerium Caren Marks. Sie begrüßte den zehnten Jahrgang der Realschule Wedemark im Deutschen Bundestag. Zu Beginn des Gesprächs erläuterte die Abgeordnete ihre Aufgaben und erklärte die Zusammensetzung sowie die Arbeitsweise des Parlaments und der Bundesregierung. Anschließend stellten die Jugendlichen Caren Marks viele spannende Fragen zu ihrem persönlichen Weg in die Politik, aber auch zur Flüchtlingspolitik in Deutschland und der Europäischen Union.
Ein wichtiges Anliegen der Abgeordneten ist die Stärkung unserer Demokratie und so machte sie den Schülern Mut, sich einzubringen. „Jugendliche haben eine Vorstellung davon, wie sie in Deutschland und Europa heute und in Zukunft leben wollen. Die Meinung und die Sichtweise von jungen Menschen müssen stärker in der Politik berücksichtigt werden", betonte Caren Marks.
Die Abgeordnete sprach in diesem Zusammenhang die Kommunalwahl in Niedersachsen an: „In der Kommunalpolitik werden viele Entscheidungen getroffen, die wichtig für das Leben junger Menschen vor Ort sind. Verantwortung für Demokratie heißt auch, von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen. In Niedersachsen gilt bei Kommunalwahlen das Wahlrecht ab 16, macht davon Gebrauch, bringt euch ein und stärkt damit eure Interessen und unsere Demokratie!“
Nach dem lebendigen Gespräch erlebte die Schülergruppe auf der Besuchertribüne des Plenarsaals live die Debatte zum Haushalt für Bildung und Forschung. Abgerundet wurde der Besuch im Bundestag mit einem Blick auf die Hauptstadt von der Dachterrasse des Reichstagsgebäudes.