Zwei Wedemärker Schülerinnen erleben das politische Berlin mit Caren Marks

Die beiden Schülerinnen aus Resse beim Besuch in Berlin mit der Bundestagsabgeordneten Caren Marks (Mitte).
Region. Einen ganz besonderen Start in die Sommerferien erlebten Svenja Mahler und Sophia Lenz aus Resse: Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärin Caren Marks reisten sie an ihrem ersten Ferientag in die Bundeshauptstadt um den Berliner Politikbetrieb kennen zu lernen.
Neben einer Führung durch die verschiedenen Gebäude des Bundestages, besuchten sie auch das Abgeordnetenbüro von Caren Marks, verfolgten live eine Plenarsitzung von der Besuchertribüne im Reichstagsgebäude und sahen sich zudem den Arbeitsplatz von Caren Marks im Bundesfamilienministerium, in dem sie Parlamentarische Staatssekretärin ist, an.
Die beiden Schülerinnen, die sich ursprünglich für den Girls Day im Frühjahr bei ihrer Wedemärker Abgeordneten beworben hatten, aber aufgrund der hohen Bewerberzahl nicht direkt zum Zuge kamen, zeigten sich beeindruckt von ihrem Schnuppertag. „Es ist spannend, die vielfältige Arbeit einer Bundestagsabgeordneten kennen zu lernen und die Abläufe und Debatten im Bundestag hautnah zu erleben. Toll, wie transparent der Politikbetrieb arbeitet und sich für Besucher öffnet.“
Caren Marks freute sich über den Besuch von Svenja und Sophia: „Schön, wenn junge Frauen so großes politisches Interesse zeigen, insbesondere weil der Frauenanteil auf allen politischen Ebenen noch größer werden muss!“ Am späten Nachmittag machten sich die beiden Schülerinnen, mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck, auf den Rückweg in die Wedemark.