Zweiter Dorfflohmarkt in Vorbereitung

Myriam Lentz (von links), Jürgen Benk und Blanca Hochreiter sind die Initiatoren des zweiten Elzer Dorf- und Garagenflohmarktes am 27. September. Sie freuen sich auf viele Anmeldungen von Elzern. Fotos: A. Wiese

Die Elzer legen sich wieder mächtig ins Zeug, um Schnäppchen anzubieten

Elze (awi). Nach dem grandiosen Auftakt im letzten Jahr, möchten die Mitglieder des Orgateams, nämlich Ortsbürgermeister Jürgen Benk, Blanca Hochreiter, Ini-tiatorin Myriam Lentz als leidenschaftliche Flohmarktgängerin und Karsten Molesch den Dorf- und Garagenflohmarkt in Elze zu einer festen Größe in Elze integrieren. Der zweite Flohmarkt soll am 27. September von 11 bis 16 Uhr in Elze stattfinden. Anmeldungen nehmen die Organisatoren ab sofort entgegen, denn wie im letzten Jahr möchten sie wieder einen Flyer mit Straßenverzeichnis und Adressen der Aussteller erstellen. Nur wer sich anmeldet, kann darin erscheinen. Die Verteilung erfolgt über die Vereine, Einzelhandelsgeschäfte in Elze und über Facebook („2. Elzer Dorf- und Garagenflohmarkt“. Die Anmeldegebühr beträgt wie im letzten Jahr fünf Euro. Davon werden die Auslagen finanziert. Der Restbetrag geht, wie im letzten Jahr, wieder an eine gemeinnützige Organisation in der Wedemark. Weitere Spenden sind gern gesehen! Die Anmeldung sollte per E-Mail an die Adresse elzer_flohmarkt@web.de oder unter Telefon ( 051 30) 25 81 bei Myriam Lentz erfolgen, und zwar mit folgenden Angaben: Name, Anschrift und was verkauft wird. Die Anmeldegebühr wird dann sofort fällig. Anmeldeschluss ist der 9. September. Spätere Anmeldungen können nicht mehr angenommen werden, da der Flyer gedruckt wird. Danach erfolgt die Verteilung des Flyers in den Geschäften der Wedemark und wird jedem Aussteller als pdf-Datei zur Verfügung gestellt, um diesen noch privat zu drucken und am Tag des Flohmarktes auf den eigenen Ständen zur Verfügung zu stellen. Am Tag des Flohmarktes öffnet wieder die beliebte Kuchentafel des DRK in der Poststraße in Elze mit leckerem selbstgemachten Kuchen. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits. Kleiner Rückblick zur Entstehungsgeschichte: Initiatorin Myriam Lentz ist begeisterte Flohmarktausstellerin und hatte immer größere Dinge (z. B. Fahrräder), die aus Platzgründen nicht zum Flohmarkt mitgenommen werden konnten. Nach dem Dorfflohmarktbesuch in Bissendorf kam die Idee, diesen auch in Elze zu organisieren. Nach Rücksprache mit dem Ortsbürgermeis-ter Jürgen Benk, wurde gleich „Nägel mit Köpfen“ gemacht und der Dorfflohmarkt in Elze war geboren. Bei der Neuauflage ist die Bandbreite dessen, was angeboten wird, wieder enorm groß. Da gibt es Geschirr und CDs (zum Beispiel bei Jürgen Benk), aber auch Kinderkleidung und Spielzeug und vieles mehr. Die Veranstalter sind überzeugt, die Zahl der Aussteller vom letzten Jahr in diesem Jahr noch einmal toppen zu können.