Zweiter Garagenflohmarkt in Meitze

Großer Andrang herrschte an den einzelnen Ständen beim Dorf- und Garagenflohmarkt in Meitze. Foto: K. Dähnhardt

Viele Besucher stöbern bei gutem Wetter im Dorf

Meitze (kd). Am Sonntag fand bei sehr guten Temperaturen der Garagenflohmarkt in Meitze statt. Es ist bereits das zweite Mal, dass überall im Ort verteilt in Vorgärten und Garagen Stände aufgebaut waren. Einige, die beim letzen Mal mitgemacht haben, waren auch am Sonntag wieder dabei. Allerdings haben auch einige Neue die Chance ergriffen. Von 10 bis 16 Uhr waren die Pforten für alle Besucher geöffnet. Für Fragen und Anliegen stand Karsten Molesch allen Beteiligten zur Verfügung. Zur besseren Orientierung lagen an allen Ständen Flyer aus. Auf diesen war eine Karte des Ortes gedruckt, auf welcher die Anbieter mit Nummern ausgeschildert waren. Insgesamt nahmen 37 Haushälte am Flohmarkt teil. Stände auf Höfen und auf Grundstücken, die nicht direkt an der Straße lagen, waren mit orginellen Schildern und bunten Bildern ausgeschildert, so dass niemand übersehen werden konnte. Die Auswahl an Verkaufsgegenständen war sehr breit gefächert. Angeboten wurde alles Mögliche von CD´s, Schallplatten und Haushaltswaren über Bekleidung, Kugelschreiber und Kleinmöbel. Das Publikum, das auf den Straßen unterwegs war, bestand generationsübergreifend aus Familien mit Kindern, älteren Ehepaaren und Singles. Auf Meitzes Straßen herrschte am Sonntag jedenfalls regelrecht Rushhour – ein seltener Anblick in dem beschaulichen Dorf, in dem viele ihren Muttertagsspaziergang offensichtlich zum Flohmarktbummel nutzten.