Zweiter Sieg in Folge für den MTV

Sören Grünke bestritt vorerst sein letztes Spiel für den MTV.

Verdienter 4:2-Erfolg für Mellendorfs erste Herren in Letter

(tp). Nach zuvor drei Auswärtspleiten in Serie sind die Kicker vom Mellendorfer TV endlich wieder mit einem Auswärtserfolg im Gepäck vom Spiel bei der SG Letter 05 zurückgekehrt. Der 4:2 (0:1) Erfolg entsprach dabei dem Spielverlauf. Trainer Alexander Fleischer formulierte es nach der Partie etwas undiplomatischer: „Wenn wir das Spiel nicht gewonnen hätten, hätte den Jungs eine unangenehme Trainingswoche bevor gestanden.“
Vor der Partie konnte Fleischer den Gegner nicht wirklich einschätzen. Die Letteraner hatten zuletzt viele Punkte gelassen und zum Teil auch deftige Niederlagen einstecken müssen, hatten allerdings auch mit argen Personalsorgen zu kämpfen: „Trotzdessen war natürlich auch vor dem Spiel ein Auswärtssieg die klare Zielvorgabe“, so Fleischer. Verzichten muss-te er dabei allerdings gleich auf fünf Spieler, die in der letzten Woche gegen Borussia Hannover noch auf dem Spielfeld gestanden hatten. Ein spezielles Spiel war es darüber hinaus auch für Rechtsverteidiger Sören Grünke, der am Sonntag sein vorerst letztes Spiel für die Mellendorfer absolvierte. Er verlässt seine Heimat, um für ein halbes Jahr nach Australien zu ziehen. Das Spiel selbst stimmte die Mellendorfer größtenteils positiv, auch Trainer Fleischer hatte in der ersten Hälfte hauptsächlich bloß zwei Sachen zu bemängeln. Die Chancenverwertung und demzufolge: das Ergebnis. Denn anstatt aus drei hundertprozentigen Chancen in der ersten halben Stunde Kapital zu schlagen, lagen die Mellendorfer nach einem schlecht verteidigten Konter plötzlich mit 0:1 zurück (23. Minute). Dabei zeigte sich der MTV im ers-ten Durchgang das ein oder andere Mal einfach zu ungeduldig. Verlagerten sie schnell das Spiel und agierten mit Tempo über Außen, kamen sie fast durchgängig zu Chancen. Michael Draper und Nils Gottschalk vergaben aus kurzer Distanz die beiden größten Möglichkeiten für die Gäste. Verwickelten sie sich allerdings in der Mitte in Zweikämpfe und schenkten die Bälle leichtfertig her, dann gerieten sie immer wieder durch das Patentrezept der Gastgeber, lange Bälle in die Spitze, in Bredouille. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Mellendorfer nun deutlich zielstrebiger und ließen in der gesamten zweiten Hälfte bloß noch eine Chance in der 72. Minute zu. Bis dahin hatte Nils Gottschalk nach einem weiten Ball aus dem Mittelfeld den Ball am Torwart vorbei gespitzelt und das Spielgerät anschließend im leeren Kasten zum Ausgleich untergebracht (51. Minute). Malte Marks gelang es schließlich nach einem zu kurz abgewehrten Ball nach Schuss von Michael Draper die Partie endgültig zu drehen (63. Minute). Die Mellendorfer kontrollierten nun die Partie und waren dem 3:1 deutlich näher. In besagter 72. Minute fanden die Gastgeber allerdings zurück ins Spiel. Nach einer Kopfballstafette standen sie plötzlich alleine vor Rouven Kreuschner und schoben eiskalt zum Ausgleich ein. Der MTV fand allerdings vor allem in Form des eingewechselten Espen Zillmer wieder sofort zurück ins Spielgeschehen und konnte sich in der Folge wieder die besseren Möglichkeiten erspielen. Zillmer legte schließlich in der 83. Minute nach erfolgreichem Dribbling auf Draper ab, der den Ball mit links aus zwölf Metern am Torwart vorbei zur erneuten Führung der Mellendorfer ins lange Eck schob.
In der Schlussphase ließen die Gäste dann nicht mehr viel anbrennen, Nils Gottschalk gelang in der Nachspielzeit nach erneutem Zuspiel von Zillmer sogar noch das 4:2. Jetzt tritt der MTV wieder auf der heimischen Anlage an, Gegner ist die Spielvereinigung Döhren. Anpfiff ist wie gewohnt um 15 Uhr. Es spielten: Kreuschner – Hesse, Kraftschik, Ebinger, Grünke – Gottschalk, Meyer, T.Puls, Marks (88. Denecke), Draper (84. Karamac) – Jago (63. Zillmer).