1. Herren drehen aufregendes Spiel

Bissendorfer Panther verwandeln Rückstand in Sieg

0-2 zurück gelegen, zwei Unterzahltore geschossen und am Ende mit 6-4 gewonnen.
Was sich am Samstagabend auf dem Feld abspielte, war hochspannend! Das Spiel begann stürmisch. Beide Mannschaften spielten offensiv und kreierten Chancen. Die Panther waren optisch leicht überlegen, aber Iserlohn fuhr immer wieder schnelle Gegenangriffe. Nachdem die Panther einige große Chancen nicht verwerten konnten, wurden sie in Spielminute 13 eiskalt dafür bestraft. Nach einem schnellen Konter gelang Pascal Poerschke auf Vorlage von Marlon Czernohous der Führungstreffer für die Gäste. Fortan machten die Panther viel Druck, doch sie wurden nicht belohnt, zur 1. Drittelpause hieß es 0-1. In das zweite Drittel starteten die Bissendorfer Panther mit mächtig Druck, doch Iserlohn konterte eiskalt und erzielte nach nur 58 Sekunden das 0-2 durch Czernohous. Die Panther fuhren nun wütende angriffe, aber der Iserlohner Goalie parierte bis dato alles. Nach Strafen gegen beide Teams ging es 3-3, wo Danny Sellman mit einem "Big Save" und einmal die Latte einen 0-3 Rückstand verhinderten. Bissendorf machte weiterhin kräftig Druck, doch ein Tor wollte einfach nicht gelingen.Sogar eine 1-0 Situation blieb ungenutzt. Nach Strafen gegen Tim Lücker und Niclas Köhn bei Bissendorf und Czernohouse gerieten die Panther in Unterzahl. Aber dort legten die Panther los. Zuerst traf Benjamin Hahnemann zum 1-2 und nur 30 Sekunden später traf Jan-Christoph Pries zum 2-2, wiederrum in Unterzahl. Die Panther waren nun nicht mehr zu halten. Abermals 30 Sekunden später gelang Florian Suhrkemper auf Vorlage von David Tözen das 3-2. Zwei Minuten später erhöht Tim Lücker auf Vorlage Markus Köppl zum 4-2. 30 Sekunden vor der Pause schafft F. Suhrkemper sogar noch das 5-2. Das dritte Drittel begann so, wie das zweite Drittel aufhörte. Markus Köppl erzielte auf Vorlage von Jan Dierking das 6-2. In der folgenden Zeit spielten die Panther nun ganz souverän. Iserlohn zwar bemüht, aber ohne Erfolg. Auch eine Strafe und somit Unterzahl überstehen die Panther mit einem starken Danny Sellman im Tor tadellos. Nachdem ein 4-2 Überzahlspiel ungenutzt blieb, gelang Iserlohn aus dem Gewühl heraus das 6-3. 3 Minuten vor Schluss wird es nochmal spannend, Iserlohn schafft das 6-4. Nun war Iserlohn nochmal wach. Sie probierten das Tor zu erzwingen, doch Sellman war immer wieder zur Stelle. Kurz vor Schluss entstand nochmal tolle Stimmung, die ganze Halle stand. Während des Spiels war die Stimmung gut, wofür vorallem die Drummer gesorgt haben, die immer wieder die Halle zum mitmachen animieren konnte. Ebenfalls ein schöner Moment war, als das Publikum Jürgen Köhn ein Ständchen gebracht hat, denn der Trainer hatte Geburtstag! Am Ende steht ein 6-4 Sieg zu Buche, für den das Team kräftig arbeiten musste. Jedoch hat die Mannschaft die Tore gut herausgespielt und hat nie aufgegeben, was am Ende belohnt wurde. Daher war der Sieg vollends verdient und sorgte für zufriedene Gesichter überall.