2. Herren gewinnen zuhause

Starke Torwartleistung bei Bissendorfer Panthern

Die ersten acht Minuten der 2. Herren der Bissendorfer Panther begannen hektisch in der Mellendorfer Sportarena, bis die Gäste der TSG Bergedorf Lizards durch Tom Meyer in Führung gingen. Nur sechs Minuten später konnten die Bissendorfer Panther durch Kapitän Cornelius Goebel ausgleichen. Nach dem ersten Drittel verabschiedeten sich beide Teams mit einem Unentschieden in die Kabine. Das Patt hielt allerdings nicht lange an, denn die Gäste konnten schon eine Minute nach Anfang des zweiten Drittels erneut in Führung gehen. Mitte des zweiten Drittels kamen die Lizards dann immer besser ins Spiel und in der 31. Minute gelang ihnen die erneute Führung und sie verlängerten sogar auf ein 1:3. Durch einen Doppelpack von Mika Latzel (35. und 48.) erreichten die Panther jedoch zur Pause den Ausgleich. Wie erwartet ging es im letzten Drittel hart zur Sache. Beide Teams wollten die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Dennoch erlangten die Gäste durch Milo Korf (50. Minute) und Tom Meyer (52. Minute) die erneute Führung. Die Panther ließen sich aber nicht abschreiben und verkürzten im Powerplay auf 4:5. Nur eine Minute später gelang den Panthern der Ausgleich durch Stefan Tippel (55. Minute). Die Partie wurde immer spannender und durch ein Tor von Steffen Kowalski gingen die Panther erstmal in Führung. Die letzten zwei Minuten mussten die Panther allerdings in Unterzahl überstehen und konnten dennoch durch eine starke Torwartleitung von Lukas Lüdicke die drei Punkte Zuhause verteidigen.