4:2-Auswärtserfolg in Kolenfeld

Michael Draper (hier gegen Engelbostel) erzielte nach der Pause zwei wichtige Treffer. Foto: T. Puls

MTV Mellendorf sichert zweiten Tabellenplatz

(tp). Nur 48 Stunden nach der deutlichen Niederlage gegen den Tabellenführer aus Garbsen mussten die Jungs vom MTV bereits zum nächsten Punktspiel antreten. Beim TSV Kolenfeld stand sechs Wochen nach der ursprünglichen Ansetzung endlich die Austragung des Rückspiels auf dem Programm. Nachdem die Garbsener ihren ersten Tabellenplatz mit dem Sieg am Sonntag zementiert hatten, galt es nun für die Mellendorfer Platz zwei zu sichern und die Verfolgern aus Kolenfeld und Berenbostel sowie den Garbsener SC weiterhin auf Distanz zu halten. Die Vorzeichen standen denkbar ungünstig. Nach dem Spiel am Sonntag meldeten sich mit Espen Zillmer, Jakob Klages und Sören Grünke gleich drei weitere Spieler ab. Mit Hilfe der Rückkehrer Jonas Frenzel und Nico Bouma sowie der Aushilfe der A-Junioren Jan Hauptner, Nils Häuser sowie Aushilfsspieler Julian Kay versuchten die Mellendorfer die personelle Notsituation aufzufangen.
Die Kolenfelder ihrerseits hatten die Chance mit zwei Siegen aus den verbliebenen Nachholspielen den Kontakt zu den Relegationsrängen wieder herzustellen. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel auf dem kleinen Spielfeld, das jedoch eher von langen Bällen und Zweikampfführung, denn von flüssigen Spielkombinationen bestimmt wurde. Die Mellendorfer hatten mehr Toraktionen und die größere Anzahl an Chancen, allerdings tauchten die Kolenfelder gleich dreimal frei vor dem gegnerischen Tor auf. Zweimal konnte MTV-Torwart Rouven Kreuschner noch stark parieren, in der 36. Minute war er allerdings chancenlos. Der Linksaußen der Gastgeber tauchte frei vor ihm auf und schob den Ball überlegt zur 1:0-Führung in die Maschen. Den Mellendorfern gelang allerdings nur sieben Minuten später der Ausgleich. Nachdem er bei einem Konter von Jonas Frenzel freigespielt wurde, umkurvte Dominic Meyer den gegnerischen Torhüter und schob den Ball kurz vor der Pause zum Ausgleich in die Maschen. Es war bereits sein sechster Treffer in den letzten vier Spielen.
Die Mellendorfer waren in den ersten 45 Minuten die optisch überlegene Mannschaft gewesen, in den ersten neun Minuten nach dem Wechsel wendete sich jedoch das Blatt. Die Kolenfelder provozierten eine Vielzahl von Eckbällen und Freistößen, nach einem Lattenkopfball drückten sie schließlich den Ball in der 54. Minute im zweiten Anlauf zur erneuten 2:1-Führung über die Linie. Der erneute Rückstand brachte die Mellendorfer dann endgültig auf Betriebstemperatur. Sie rissen das Kommando der Partie an sich und gaben es bis zum Schluss nicht mehr ab. Erst wählte Michael Draper einen klugen Laufweg und erlief einen langen Diagonalball von Nico Bouma, der die herausrückende Abwehr ausgehebelt hatte, den er schließlich nur zwei Minuten nach dem erneuten Rückstand zum 2:2-Ausgleich einschob (56. Minute). Anschließend ging es im Zehnminutentakt weiter. Jan-Niklas Puls köpfte einen langen Eckball von Malte Marks in den Giebel und brachte den MTV so nach 64 Minuten das erste Mal in Front. Anschließend verwertete Michael Draper eine weitere Vorlage von Jonas Frenzel zur endgültigen Entscheidung. Nachdem die Mellendorfer über die rechte Seite gekontert hatten, schob Frenzel den Ball in die Mitte und Draper erzielte mit Hilfe des Innenpfostens seinen zweiten Treffer des Abends, der zugleich den Endstand bedeutete (77. Minute). Trainer Alexander Fleischer zeigte sich nach dem Spiel hochzufrieden: „Das war eine sehr starke Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit und eine überragende Antwort auf die Niederlage gegen Garbsen.“
Für die Mellendorfer geht es nun bereits am Sonntag weiter. Im Punktspiel beim Tabellenzwölften aus Schloss-Ricklingen geht es weiterhin darum den Sechs-Punkte-Vorsprung auf Tabellenplatz drei zu halten. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.
Es spielten: Kreuschner – Marks, Junker, Kraftschik, Bouma – Lüder (85. Hauptner), J. Puls, T. Puls, Frenzel (78. Kay) – Draper, Meyer.