Absteiger bezwingt Aufsteiger

Verbissen geführte Zweikämpfe im Derby: SCW-Kapitän Dennis Doerr (rechts) und MTV-Mittelfeldmotor Thorben Puls schenken sich nichts. Foto: S. Birkner

Derbysieg zum Trotz: SCW steigt aus der Kreisliga ab

(sb). Dass Glück und Pech im Fußball nah beieinanderliegen, haben die Fußballer des SC Wedemark am vergangenen Wochenende auf schmerzhafte Weise erfahren müssen. Die Bissendorfer gewannen am Sonntag zwar das Derby gegen den favorisierten Mellendorfer TV mit 2:1 (1:1), müssen aber dennoch den Gang in die Kreisklasse antreten. Der Grund: Abstiegskonkurrent Wacker Neustadt holte zeitgleich ein torloses Remis beim TuS Garbsen II und rettete sich damit auf den Relegationsrang. Der SCW ist als Drittletzter mit 29 Punkten abgestiegen.
Im Derby schöpften die Bissendorfer jedoch erst einmal früh Hoffnung, dass es doch noch klappen könnte mit den Klassenerhalt. Die Freude über Christian Langes Führungstreffer aus der achten Minute währte dabei allerdings nicht allzu lange: MTV-Torjäger Björn Tiedtke glich schon in der 20. Minute mit einem Lupfer zum 1:1 aus. Infolge der turbulenten Anfangsphase entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, die nur wenige spielerische Höhepunkte zu bieten hatte. Dabei war der MTV dem Sieg zwar phasenweise näher als die Gastgeber, versäumte es aber, seine hochkarätigen Einschussmöglichkeiten in Tore umzumünzen. Die Bissendorfer, die ebenfalls einige gefährliche Torchancen herausspielten, machten es wenige Minuten vor dem Ende besser. Tim Kaiser, kurz zuvor eingewechselt, bewies Kaltschnäuzigkeit im Abschluss und überwand MTV-Schlussmann Max Hüsken mit einem trockenen Flachschuss (82. Minute) – 2:1! Die Gastgeber verteidigten die knappe Führung erfolgreich, mussten sich dabei aber auf das Glück des Tüchtigen verlassen. Nach feiner Annahme knallte MTV-Kapitän Rouven Kalac die Kugel nämlich quasi mit dem Schlusspfiff volley aufs Tor, scheiterte aber am prächtig reagierenden SCW-Keeper Alexander Schewe.
Was der Freude über den Derbysieg folgte, ist schnell erzählt. Wacker Neustadt holt einen Punkt, der SCW ist trotz aufopferungsvoller Leistung abgestiegen. Auch MTV-Trainer Oliver Gaglin war nicht zufrieden und bezeichnete die Niederlage aus Mellendorfer Perspektive als „enttäuschend“.
Ausführliche Saisonrückblicke zu den Teams, die die Kreisliga damit beide verlassen werden, folgen demnächst im ECHO.
Im Wedemark-Derby spielten die beiden Teams in folgender Aufstellung: SC Wedemark: Schewe – Krampe, Zimmermann, Kirchner (70. Wilkes) – Bösche, Churko, Doerr, Junker (60. von Einem), Ring (75. Kaiser) – Lange, Kalkühler.
Mellendorfer TV: Hüsken – von Samson, Kalac, Burblies – Puls, Struckmeier, Kociszewski, Formella (60. Yavuz), Lüder (46. Akinci) – Tiedtke (46. Duyar), Kästner.

BU