Alle Wedemärker sind aufgerufen

Kandidaten für Sportlerehrung melden

Wedemark (awi). Beim Sportring Wedemark laufen die Vorbereitungen für die Sportlerehrungen 2011 auf Hochtouren. Die Veranstaltung für die Jugend werde am 5. Februar komplett nach den Modi wie in 2010 erstmals ablaufen, bei der Sportlerehrung für die Erwachsenen, die für den 18. März geplant sei, werde es Veränderungen nur insofern geben, dass Kandidaten für die Ehrung bereits mit Erfolgen ab Bezirksebene gemeldet werden können, gaben Sportringvorsitzender Joachim Brandt und sein Stellvertreter Wilfried Busche am Donnerstagabend vor der Presse bekannt. Wichtig ist vor allem: Ab sofort kann jeder Wedemärker einen Kandidaten, der die satzungsgemäßen Bedingungen für die Auszeichnung erfüllt, an den Sportring melden. Gefordert sind also nicht nur, aber natürlich auch die Vereine, sondern jeder, der der Meinung ist, sein Nachbar sei aufgrund seiner sportlichen Erfolge ein Kandidat für die Sportlerehrung 2011.
Einsendeschluss für alle Nennungen zur Sportlerehrung sowohl für die Jugend als auch für die Erwachsenen ist der 30. November. Die Vorschläge müssen schriftlich – per Post oder e-mail – beim Sportringvorsitzenden Joachim Brandt, Dorfstraße 2, 30900 Wedemark oder per mail an 1.vorsitzender@sportring-wedemark eingereicht werden. In der Begründung müssen die Platzierungen der Kandidaten von Bezirksebene (Platz eins bis drei) aufwärts aufgeführt sein. Die Meldung kann formlos erfolgen, es können aber auch vorbereitete Meldebögen aus dem Internet heruntergeladen werden, von der Homepage des Sportrings unter www.sportringwedemark.de. Ebenso ist über das Internet auch die Meldung für die Auszeichnung ehrenamtlich Tätiger möglich. „Auch in diesem Fall benötigen wir eine ausführliche Begründung“, betont Sportringchef Joachim Brandt: „Zehn Jahre Hofdienst reicht nicht.“
Das Procedere für die Wahl der Sportler des Jahres bleibt genauso wie im letzten Jahr: Die ECHO-Leser wählen die Sportler des Jahres (Männer, Frauen, Mannschaften) aus einer Vorauswahl, die eine Jury des Sportrings aus den eingereichten Vorschlägen trifft. Bei den Jugendlichen werden alle vorgeschlagenen Jugendlichen, die die Bedingungen erfüllen, ausgezeichnet. Beide Veranstaltungen werden wieder im Gasthaus Goltermann in Elze stattfinden. Der Vorstand des Sportrings ist zurzeit dabei, jeweils ein attraktives Rahmenprogramm zusammenzustellen, in das Vereine des Sportrings eingebunden sind. Für die Erwachsenenehrung am 18. März hat Joachim Brandt bereits wieder das bei der Premiere in diesem Jahr bewährte Moderatorenteam Erk Bratke und Manfred Finger verpflichtet. Als Sponsoren hat Brandt erneut den Wirtschaftsclub Langenhagen, das Sporthaus Haeuser, die Sparkasse und die Hannoversche Volksbank gewinnen können. Zurzeit spricht der Vorstand noch weitere Firmen an. Um den aktiven Sportlern ein entsprechendes Dankeschön für ihre Anstrengungen überreichen zu können, sei der Sportring auf weitere Sponsoren unbedingt angeboten, betonte Brandt am Donnerstagabend ausdrücklich. Wer die Sportlerehrung 2011 unterstützen möchte, kann sich gerne bei ihm melden.
Der Sportring lädt außerdem alle Vertreter seiner Mitgliedsvereine zur Mitgliederversammlung am Mittwoch, 29. September (auf der verschickten Einladung steht versehentlich Donnerstag, 29. September) ein. Die Versammlung beginnt um 19 Uhr im Schützenhaus des Schützenvereins Mellendorf, Schaumburger Straße 16a. Geplant ist ein Vortrag von Andreas Schubert von der Verwaltungsberufsgenossenschaft über Prävention und Fortbildungen für Vereine. Brandt betonte ausdrücklich, dass keine versicherungstechnischen Fragen erörtert werden. Als zweiter Referent für diesen Abend konnte Dirk Schröder vom Regionssportbund gewonnen werden. Er wird über die Sportentwicklung in den nächs-ten zehn Jahren sprechen. Dirk Schröder ist stellvertretender Sportleiter im Regionssportbund und Sportlehrer an einer Schule. Er hat sich Gedanken gemacht, wo sich Sport im nächsten Jahrzehnt hinentwickeln wird.
Brandt und Busche gingen noch kurz auf folgende Themen ein: Der Sportring unterstützt wieder den Wedemark Tennis-cup. Die Endspiele für die Damen finden am 11. September beim Tennisclub Sommerbostel, die für die Herren am 12. September beim Tennisclub Brelingen statt. Krönender Abschluss sind am 25. und 26. September in Bissendorf die Endspiele der Doppel-Damen und Doppel-Herren „ü 85“ (das Alter beider Spieler addiert muss über 85 liegen).
Zusammen mit alle Pferde-sport treibenden Vereinen in der Wedemark will der Sportring 2011 zum ersten Mal Jugendmeis-terschaften ausrichten. Sie sollen in den Sommermonaten in Brelingen stattfinden. Geplant sind Spring- und Dressurprüfungen, bei denen zwar auch Jugendliche von außerhalb startberechtigt sein sollen, bei denen aber nur Wedemärker für die Wertung der Jugendmeisterschaft herangezogen werden.