Ansturm bei Resser Open

Auch die Kleinsten konnten vom Spiel mit Ball und Schläger gar nicht genug kriegen.

Sechs Plätze reichten nicht aus

Mit so einem Ansturm hatte man beim Resser Tennisclub nicht gerechnet!
Die sechs Plätze reichten nicht aus, um die ca. 50 Tennisspieler zu
beschäftigen, die bei schönem Wetter auf die Anlage am Drosselstieg gekommen
waren. Die "Resser Open" lockten Jung und Alt, Clubmitglieder und solche,
die es vielleicht werden wollen, auf die Plätze. Sportwart Bernd Kempkes und
seine Mitstreiter freuten sich riesig über den Andrang und sorgten in den
ersten beiden Runden für ausgeglichene Spielpaarungen. Schon bald fanden
sich dann Wunschpartner zusammen, so dass die ganze Veranstaltung ein
lockeres Turnier für Jedermann wurde.
So mancher, der früher schon einmal das Tennisracket geschwungen hatte,
entdeckte den Spaß an diesem Sport neu. Für die Kleinsten stand natürlich
auch ein Platz zur Verfügung. Hier sorgten Clubmitglieder für viel Bewegung
und Spielfreude . Die noch Kleineren verschliefen den Tag im Kinderwagen,
während sich ihre Eltern bei Würstchen und Kotteletts von den Anstrengungen
erholten. Die gelungene Veranstaltung war somit ein fröhliches Fest für die
ganze Familie.