Aufstieg in die Landesliga

Einfach nicht zu schlagen: Die 1. Herren des TC Sommerbostel mit (von links) Thilo Schmieta, Timo Feldgiebel, Tom Schmieta, Alexander Kuhlmann und Stefan Schlee ist wie schon im Sommer in die Tennis-Landesliga aufgestiegen.

1. Herrenmannschaft des TC Sommerbostel jubelt

Es war nur noch eine Formsache. Trotzdem wurde nach dem 6:0-Heimsieg gegen BW Neustadt ausgelassen gejubelt. Die 1. Herrenmannschaft des TC Sommerbostel hat ihren Staffelsieg in der Tennis-Verbandsliga perfekt gemacht. Damit ist das Erfolgsteam mit Tom Schmieta, Timo Feldgiebel, Alexander Kuhlmann, Thilo Schmieta und Stefan Schlee wie schon in der vergangenen Sommersaison in die Landesliga aufgestiegen. „Das ist eine außergewöhnliche Leistung“, sagt Mannschaftskapitän Alexander Kuhlmann. Er spielt darauf an, dass das erfolgreiche TCS-Team nach personellen Veränderungen eigentlich neu aufgestellt und zunächst erst einmal in der Klasse gehalten werden sollte. Dass es ganz anders kam und der zweite Aufstieg innerhalb eines Jahres bejubelt werden konnte, ist einer bemerkenswerten Konstellation zu verdanken. Mit Tom Schmieta gibt es eine neue Nummer eins im Team. Er konnte sämtliche Einzel und Doppel gewinnen. Und mit Stefan Schlee gibt es einen Ersatzmann, auf den immer Verlass ist. Er hat das Kunststück geschafft, mit der 1. Mannschaft in die Landesliga und mit der 2. Mannschaft in die Verbandsklasse aufzusteigen – und dabei ohne ein einziges Match verloren zu haben.
Zu den ersten Gratulanten der Sommerbosteler Erfolgsmannschaft hat natürlich auch Wolfgang Schittek gehört. Der Routinier führt den TCS seit mittlerweile 20 Jahren als 1. Vorsitzender an und ist vor kurzem auf der Mitgliederversammlung in seinem Amt bestätigt worden. Schittek, sein Vorstandsteam und der gesamte Verein sind stolz auf die sportlichen Erfolge in Sommerbostel. Sie werden seit Jahren vor allem durch die Erfolge von Eigengewächsen möglich. Von den derzeit rund 230 Mitgliedern des TC Sommerbostel sind rund 80 Kinder und Jugendliche, die regelmäßig am Trainingsbetrieb teilnehmen. Die 1. Herrenmannschaft dient ihnen als Vorbild und wird in der Landesliga mehr denn je das Aushängeschild des Vereins sein.