AXA Hallenmasters 2017

Im Duell Brelingens Winterneuzugang Alex Limper (rechts) mit einem Spieler von Wacker Neustadt.

FC Mecklenhorst und SC Wedemark auf Siegertreppchen

Zwei Tage Hallenfußball lagen hinter Spartenleiter Martin Damaske vom 1. FC Brelingen, als er gemeinsam mit Niklas Kruegener von der AXA am Sonntagabend die Pokale bei der Siegerehrung überreichte. Wie jedes Jahr hatte der 1. FC Brelingen in die Realschulsporthalle Mellendorf zum Hallenturnier eingeladen. Am Samstag duellierten sich zehn Männerteams. Unter ihnen der Mellendorfer TV II, Blau-Gelb Elze II, die JSG Wedemark A-Jugend und der Gastgeber mit einem Team. Unter die vorderen Plätze konnte sich keines der Wedemärker Teams spielen. Als Sieger bei den Männern ging der 1. FC Mecklenhorst hervor. Finalist TuS Ricklingen stellte den gefährlichsten Torschützen. Hingegen am Sonntag die Trophäe in Wedemärker Hände überreicht werden konnte. Das gut besetzte Teilnehmerfeld des Frauenturniers mit dem Harburger SC aus der Frauenlandesliga und dem ungeschlagenen Kreisligaspitzenreiter Sparta Langenhagen war vor dem Turnier die Favoritenrolle vergeben. Durchsetzen konnten sich die Frauen des SC Wedemark, die nach dem Finalsieg gegen den TSV Bemerode jubeln konnten. Die Gastgeberinnen des 1. FC Brelingen landeten mit Ihren Teams auf Rang sechs und sieben. „Nicht nur die AXA hat einen großen Anteil an der erfolgreichen Durchführung dieser Turniertage. Hieran sind noch viele mehr beteiligt, ohne deren Zutun die Umsetzung nicht möglich wäre“, betonte Martin Damaske in seiner abschließenden Dankesrede. Im Jahr 2018 soll dann eine Wiederholung starten. Jetzt wird sich der 1. FC Brelingen auf den bevorstehenden Rückrundenstart im März konzentrieren.