Bei Qigong noch Plätze frei

Die Übung "Himmel und Erde stützen" aus dem Ba Duan Jin-Qigong unterstützt das Milz-/Magen- Meridianpaar. Foto: Archiv WBC

WBC wird von Krankenkassen bezuschusst

Am gestrigen Dienstag startete um 20.15 Uhr in der Schule unter den Eichen in Mellendorf wieder ein Einsteigerkurs ‚Qigong/ Mit chinesischer Weisheit zu mehr Gelassenheit‘ vom Wedemärker Budo Club. Der Einstieg ist aber noch möglich. Der WBC ist ein Verein für innere und äußere Kampfkunst und Prävention. Teilnehmende können diesen Kurs von ihrer gesetzlichen Krankenkasse bis zu 80 Prozent bezuschusst bekommen. China ist das Ursprungsland der inneren Bewegungskünste Taijiquan und Qigong, einem ganzheitlichen System der Gesunderhaltung, Lebenspflege und Kampfkunst. Vielfältige Übungen zum Nähren der Lebensenergie „Qi“ unterstützen die Gesundheit. Bei regelmäßigem Üben entwickeln sich innere Ausgeglichenheit und Stärke, Gelassenheit und Flexibilität. Auch der Körper wird weicher und kraftvoller; Koordination und Gleichgewicht werden durch die teils komplexen Übungen verbessert; die Körperhaltung wird korrigiert. Problemen in der Hals- und Lendenwirbelsäule kann durch die Bewegungen vorgebeugt werden. Im Unterricht werden traditionelle Energieübungen aus dem Qigong erlernt. Für alle, die sich keinen festen Abend in der Woche frei nehmen können, bietet der WBC sonnabends Kurse im Block an. Anmeldungen von Einsteigern und Fortgeschrittenen werden in der Geschäftsstelle des Wedemärker Budo Clubs unter der Telefonnummer (0 51 30) 76 66 entgegen genommen.