„Bestes Saisonspiel“ bringt Punkt ein

MTV überrascht beim 1:1 in Ramlingen

(sb). Die erste Fußball-Herrenmannschaft des Mellendorfer TV hat heute vor einer Woche überraschend einen Punkt gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisliga eingefahren. Bei der Oberliga-Reservemannschaft des SV Ramlingen/Ehlershausen erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Oliver Gaglin ein am Ende leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden. „Das Ergebnis geht in Ordnung, weil beide Teams in gleichstarker Verfassung waren“, berichtete Gaglin nach der Begegnung. Die Ramlinger Mannschaft, die vornehmlich aus Perspektivspielern für den Oberliga-Kader besteht, gab nach vier Siegen in Folge erstmals in dieser Spielzeit Punkte ab. Obwohl Gaglin in dem Auswärtsspiel auf Stammtorhüter Rouven Kreuschner, Niklas Burblies und den Langzeitverletzten Rouven Kalac verzichten musste, war seine Mannschaft im ersten Spielabschnitt leicht feldüberlegen und hatte mehr Torchancen als der Gastgeber. Die Besten MTV-Möglichkeiten vergaben Björn Tiedtke, der im Ramlinger Schlussmann seinen Meister fand (25. Minute), und Maxi Kobusch, der über das Tor schoss (33.). Lukas Lüder konnte in aussichtsreicher Position gerade noch gestoppt werden (39.). Auf der Gegenseite hatte der MTV Glück, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nicht in Rückstand zu geraten – ein direkter Freistoß des RSE landete am Pfosten.
Direkt nach der Halbzeit brachte Rouven Klemmt den MTV mit seinem ersten Saisontreffer in Front. Er erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld, gewann zwei Laufduelle gegen Ramlinger Verteidiger und behielt auch vor dem RSE-Schlussmann die Nerven. „Ein herausragendes Tor“, lautete das Prädikat seines Trainer Gaglin. Die Freude währte allerdings nicht lange. Bereits in der 53. Minute glichen die Gastgeber durch ihren besten Torschützen Florian Koch, der Glück gegen Timo Struckmeier und MTV-Keeper Max Hüsken hatte, zum 1:1 aus. „In der Folgezeit entwickelte sich eine Partie, in der es schien, als hätten sich beide Mannschaften mit dem Unentschieden abgefunden“, sagte Gaglin. Johannes Jago und Jens Moeck vergaben die besten MTV-Chancen. Ein Ramlinger Freistoß landete in den letzten Sekunden der Begegnung wiederum nur am Pfosten der Mellendorfer, deren Schlussmann Hüsken den Nachschuss glänzend parierte.
Nach der Partie stand der MTV mit sieben Zählern aus fünf Spielen auf dem fünften Tabellenrang. Bereits gestern (18:30 Uhr) empfing die Gaglin-Elf zu Hause zu Hause den Zwölftplatzierten TSV Hänigsen; das Ergebnis stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Bei einem Sieg hätte die Mannschaft theoretisch bis auf Platz 2 der Tabelle vorrücken können. Am kommenden Sonntag reisen die Mellendorfer zu den Sportfreunden Aligse. Beim SV Ramlingen/Ehlershausen II spielte der Mellendorfer TV in folgender Aufstellung: Hüsken – Struckmeier, Dudat, Kociszewski – Klemmt, Thiemann (69. Alin), Puls, Lüder (75. Moeck), Jago, Kobusch (82. Dikutz) – Tiedtke.